Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Stadtverfassung jetzt auch auf Platt: Beneken stellt die "Stadtverfaten" vor

Grünes Licht für die "Stadtverfaten vun de Seestadt Bremerhaben": Die Verfassung der Stadt Bremerhaven gibt es jetzt auch auf Platt. Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken präsentierte die Übersetzung in der Sitzung des Verfassungs- und Geschäftsordnungsausschusses.

Auf Anregung des Wulsdorfers Friedrich H. Rohde hatte der Ausschuss vor eineinhalb Jahren beschlossen, nach dem Vorbild der Landesverfassung das oberste Bremerhavener Gesetzeswerk auf Plattdeutsch herauszugeben. Als Übersetzer gewann der Stadtverordnetenvorsteher den Bremer Experten Carl Valentin Scholz, der bereits die Landesverfassung ins nordniedersächsische Platt übertrug und auch diesmal fachkundigen Rat vom Institut für Niederdeutsche Sprache (INS) erhielt. In dessen Schriftenreihe wird die "Stadtverfaten" in einer Auflage von 1000 Exemplaren veröffentlicht. Dazu stellt die Stadt die Platt-Version auch unter www.bremerhaven.de ins Internet.

Stadtverfaten vun de Seestadt Bremerhaben

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben