Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Stadträtin Dr. Schilling hat die Jugendherberge Wüstewohlde besucht

Die Jugendherberge wird seit dem 1. April 2019 von Katrin Segnitz als Köchin geleitet.

Die Leitung der Hauswirtschaft hat Martina Krämer übernommen. Stadträtin Dr. Claudia Schilling hat die Jugendherberge gestern (8. Juli 2019) besucht, um die neuen Leitungskräfte auch persönlich kennenzulernen und sich deren Ideen für das künftige Angebot der Jugendherberge vorstellen zu lassen.

Die Jugendherberge Wüstewohlde verfügt über 76 Schlafplätze in Mehrbettzimmern unterschiedlicher Größe, sowie zehn Sommerhütten mit insgesamt 69 Schlafplätzen und einem dazu gehörigen Sanitärhaus. Auch Zelten ist auf dem Herbergsgelände möglich. Es gibt zwei Grillhütten, ein festes Zelt mit etwa 100 Sitzplätzen und viele Spielgeräte. Ebenso laden ein Bolz- und Volleyballplatz, Dreiräder und andere Fahrzeuge für Kleinkinder zum Spielen ein. Außerdem können Fahrräder (Größe 26) ausgeliehen werden und die Räume im Untergeschoss des Hauses zum Kickern, Tischtennisspielen und Basteln genutzt werden. Auf Rundwanderwegen von fünf bis 20 km Länge lässt sich die Landschaft mit ihren ausgedehnten Wäldern und kleinen Heideflächen erkunden. Nahe Ausflugsziele sind die Wassermühle in Hainmühlen und die Burg in Bad Bederkesa.

Für die Sail 2020 gibt es Familienangebote (vier Übernachtungen in einer der Sommerhütten mit Fahrradverleih und Halbpension). Kindergartengruppen und Schulklassen soll neben der Übernachtung und Verpflegung ein Programmangebot für Sport- und Freizeitaktivitäten gemacht werden. Für die Jugenddezernentin ist dies eine gute Perspektive, um die traditionsreiche Jugendherberge modern und zeitgemäß aufzustellen.

Anschrift
Städtische Jugendherberge Wüstewohlde
Wüstewohlde Nr. 20
27624 Ringstedt-Hainmühlen/Wüstewohlde
 04708 234
 04708 152492

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben