Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Stadt Bremerhaven verlängert den Vertrag mit Intendant Ulrich Mokrusch bis 2025

Die Stadt Bremerhaven verlängert den Vertrag mit dem Intendanten des Vier-Sparten Theaters Ulrich Mokrusch in Bremerhaven bis zum Jahr 2025. Das teilt der Bremerhavener Kulturdezernent, Stadtrat Michael Frost mit.

Stadtrat Frost zur Begründung: „Das Stadttheater hat unter der Intendanz von Ulrich Mokrusch sowohl einen künstlerischen Sprung nach vorn als auch einen weithin sichtbaren Schritt in die Stadtgesellschaft hinein getan. Dieses Wirken ist sowohl in Bremerhaven als auch über die Region hinaus nicht nur wahrgenommen worden, sondern allseits hoch anerkannt.“

Frost verweist in diesem Zusammenhang auf die mehrfachen überregionalen Auszeichnungen, darunter als „bestes Theater abseits der Zentren“ und den „Theaterpreis des Bundes 2015“, aber ebenso auf Mokruschs Initiative zur Gründung des JUB! als eigenständige Kinder- und Jugendtheatersparte des Stadttheaters und sein Engagement für allgemeine kulturpolitische Fragestellungen, nicht zuletzt auch als Mitglied der Lenkungsgruppe der „Zukunftswerkstatt Kultur“.

„Ich freue mich sehr, das Theater in dieser lebendigen Stadt im Aufbruch weiterhin als Ort des künstlerischen und gesellschaftlichen Diskurses zu positionieren“, so der Intendant Ulrich Mokrusch zu seiner Motivation, weiterhin am Stadttheater Bremerhaven arbeiten zu wollen.

Frost: „Es ist eine gute Nachricht, dass wir das erfolgreiche Wirken Ulrich Mokruschs auch in den kommenden Jahren mit ihm und den Beschäftigten des Theaters fortsetzen können. Das sind beste Voraussetzungen, um Bremerhavens Position als kulturelles Oberzentrum in der Region auszubauen.“

Ulrich Mokrusch ist seit 2010 Intendant in Bremerhaven. Vorher war er fünf Jahre Stellvertretender Generalintendant am Nationaltheater Mannheim.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben