Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Spenden für den Synagogen - Gedenkstein

Der Synagogen-Gedenkstein an der Kreuzung Ludwigstraße und Schulstraße wurde Mitte August durch mehrere Hammerschläge schwer beschädigt.

 Eine Fachfirma wird den Stein in den nächsten Tagen abbauen und reparieren. Die Kosten für die Instandsetzung betragen über 3.000 €.

Einige Bürgerinnen und Bürger haben sich in den vergangenen Tagen im Kulturamt gemeldet, weil sie gerne für die Reparatur des Gedenksteines spenden möchten. „Wir freuen uns, dass der Gedenkstein den Bremerhavener Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegt. Jede Spende ist willkommen!“ sagt Dorothee Starke, Leiterin des Kulturamtes.

Wer einen Beitrag zur Reparatur des Synagogen-Gedenksteines leisten möchte, kann seine Spende auf das Konto der Stadtkasse bei der Weser-Elbe-Sparkasse überweisen (IBAN: DE98 2925 0000 0001 1000 09 / BIC: BRLADE21BRS). Bei der Überweisung muss als Verwendungszweck 001 111 197 626 9 Gedenkstein angegeben werden, damit die Spende richtig zugeordnet werden kann.

Das Kulturamt stellt auf Wunsch ab einem Betrag von 20 € Spendenbescheinigungen aus. Eine Spendenbescheinigung kann per Mail an  kulturamt@magistrat.bremerhaven.de angefordert werden.

Pressekontakt:
Dorothee Starke, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven
 dorothee.starke@magistrat.bremerhaven.de
,  0471 590-2849

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben