Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Schülerinnen und Schüler erstellen Stadtteilführer Lehe für Jugendliche

Einen Stadtteilführer für Jugendliche haben 25 Schüler und Schülerinnen der Klasse 9J der Schule am Ernst-Reuter-Platz unter der Leitung des Lehrers Sascha Zobel geschrieben. Das fertige Produkt wird der Lerngruppe 9J von Dr. Burkhard Hergesell und Sascha Zobel am Montag, 3. Februar, überreicht.

Der Stadtteilführer hat 41 Seiten Umfang und wurde in einer Auflage von 1000 Stück gedruckt. Die Grafikerin Dorothe Hermann entwickelte eine für Jugendliche angemessene Gestaltung. Der Stadtteilführer wird ergänzt durch ein Vorwort des ehemaligen Leiters des Lehrerfortbildungsinstituts Bremerhaven, Frank Behrens, sowie durch Bilderrätsel und eine Zeittafel.

Im pädagogischen Konzept für das Projekt von Dr. Burkhard Hergesell und Sascha Zobel geht vor allem darum, die Schreibfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Hierbei sollten speziell die Kompetenz im Schreiben historischer Texte und im Herstellen eines Produktes wie dem Stadtteilführer gefördert und außerschulische Lernorte in die Schulpädagogik integriert werden.

Schülerinnen und Schüler identifizieren sich heute wenig mit ihrem Stadtteil Lehe, zumal er in einem sozialen Brennpunktgebiet liegt. Außerdem glauben sie, dass es in ihrem Stadtteil nichts Interessantes zu entdecken gäbe.

Durch eine intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Quartier während dieses Projektes, wurden die Orientierung im Stadtteil und die Kenntnisse zur Stadtgeschichte gestärkt. Der Stadtteilführer wurde durch das kommunale Förderprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) finanziert und wird kostenlos im Stadtteil verteilt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben