Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Schirmherr mit dichtgedrängtem Programm: Steinmeier am Sonnabend bei der Lütten Sail

Hoher Besuch bei der Lütten Sail: Knapp vier Stunden lang ist Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier am Sonnabend, 30. August, als Schirmherr des Windjammertreffens in der Seestadt zu Gast. Höhepunkt des dichtgedrängten Programms: ein Empfang im Atlantic Hotel Sail City. Stippvisiten führen den Minister auf die mexikanische Bark "Cuauhtémoc", ins Deutsche Auswandererhaus und auf den Segel-Oldtimer "Anny von Hamburg".

Nach der Landung auf dem Marineflughafen Nordholz trifft Steinmeier voraussichtlich um 11 Uhr am Atlantic Hotel Sail City ein, wo ihn Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken und Oberbürgermeister Jörg Schulz als Gastgeber sowie Bürgerschaftspräsident Christian Weber und Regierungschef Jens Böhrnsen als Vertreter des Landes Bremen willkommen heißen. Zur musikalischen Begrüßung steht der Marinechor Blaue Jungs bereit.

Nach einer kurzen Ansprache Steinmeiers an die Besucher auf der Freifläche vor dem Hotel gibt die Stadt um 11.15 Uhr in der Captain's Lounge im 19. Stock einen Empfang mit geladenen Gästen für den Schirmherrn. Dabei trägt er sich ins Goldene Buch der Stadt ein und informiert sich aus luftiger Höhe über das Tourismusgebiet Havenwelten. Als Gastgeschenk der Stadt erhält er von Oberbürgermeister Schulz die traditionelle Kapitänstasse, die der Hamburger Marinemaler Uwe Lütgen mit einem Gemälde der Viermast-Bark "Padua" dekorierte. Der in Bremerhaven gebaute Windjammer ist inzwischen unter russischer Flagge als "Krusenstern" bekannt.

Stellvertretend für die ausländischen Gäste der Lütten Sail aus 19 Nationen besucht der Bundesaußenminister um 12.15 Uhr die "Cuauhtémoc", das Segelschulschiff der mexikanischen Marine, auf der Westseite des Neuen Hafens (direkt südlich der Sportbootschleuse). Mexikos Botschafter Jorge Castro-Valle Kuehne und der Kommandant der 1982 gebauten und 90 Meter langen Bark, Kapitän zur See Mario Carbajal Ramírez, laden ihn zu einem Mittagessen im Schiffssalon ein.

Zu einer kurzen Besichtigung kommt Steinmeier um 13.35 Uhr ins Deutsche Auswandererhaus (DAH), wo ihn Direktorin Dr. Simone Eick und der DAH-Entwickler und -Betreiber Andreas Heller mit den wichtigsten Stationen des erfolgreichen Erlebnismuseums vertraut machen. Letzte Etappe des Ministers: ein privater Besuch auf dem Dreimast-Gaffelschoner "Anny von Hamburg" aus Leer, auf dem ihn um 14.20 Uhr Kapitän Johann Roggendorf und Reeder Hermann Buss begrüßen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben