Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Pressemitteilung Nr. 031 vom 23.04.2019

Unfall mit Vollsperrung der BAB

(MiK) Um 14:10 Uhr ging bei der Leitstelle der Feuerwehr die Meldung über einen LKW-Unfall auf der Autobahn hinter der Anschlussstelle Geestemünde, Fahrtrichtung Cuxhaven, ein. Rettungsdienst und Notarzt, sowie der Rüstzug mit Feuerwehrkran der Berufsfeuerwehr rückten umgehend aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein LKW mit zerstörter Fahrerkabine auf der rechten Seite quer über Fahr- und Standspur. Vor ihm lag ein 40-Fuß Container auf der Standspur. Ein zweiter LKW stand ca. 100m weiter mit zerstörtem Sattelauflieger quer über beide Fahrspuren.
Vermutlich hat ein LKW-Fahrer den Stau aufgrund der Baustelle Moorbrücke übersehen und ist auf den vor ihm befindlichen LKW aufgefahren. Durch den Aufprall riss die Fahrerkabine komplett ab. Der Container des vorderen LKW stürzte dann vom Anhänger auf die Fahrbahn. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Beide Fahrer hatten beim Eintreffen der Rettungskräfte schon die Fahrzeuge verlassen und wurden sofort rettungsdienstlich versorgt.
Zur genauen Dokumentation des Unfallhergangs und Bergung der Unfallfahrzeuge war die BAB mehrere Stunden gesperrt.
Die Feuerwehr Bremerhaven war hier mit insgesamt 21 Einsatzkräften vor Ort