Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Pressemitteilung Nr. 025 vom 05.04.2019

Erster dreijähriger Notfallsanitäterlehrgang erfolgreich durchgeführt

Zwölf Einsatzbeamte haben an der Bremerhavener Feuerwehrakademie für Rettungsdienst ihr Staatsexamen zum Notfallsanitäter erfolgreich bestanden. Zehn von zwölf Einsatzbeamten haben erstmalig die reguläre dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter an der Feuerwehrakademie absolviert. Der Lehrgang setzte sich aus sechs Beamten der Feuerwehr Bremerhaven, vier Beamten der Feuerwehr Delmenhorst und zur Prüfung zusätzlich zwei Rettungsassistenten der Feuerwehr Bremerhaven, welche einen verkürzten Lehrgang absolviert haben, zusammen. Die sechs Bremerhavener Brandmeister haben ihre Ausbildung bei der Feuerwehr vor vier Jahren, am 1. April 2015 begonnen. In den ersten zwei Jahren wurden die Teilnehmer feuerwehrbezogen bis zum Gruppenführer ausgebildet und begannen mit dem Notfallsanitäterlehrgang. Von April 2017 bis März 2019 fand eine berufsbegleitende Ausbildung an der Akademie in verschiedenen Krankenhäusern und an den Lehrrettungswachen Bremerhaven und Delmenhorst für den Notfallsanitäter statt. Die Prüfung zum Staatsexamen wurde Ende März 2019 absolviert. Innerhalb der dreijährigen Notfallsanitäterausbildung wurden die Teilnehmer in 1.920 Stunden fachtheoretischer Ausbildung an der Akademie, 720 Stunden Ausbildung in der Klinik und 1.960 Stunden auf den Lehrrettungswachen geschult.
Der Umfang des Staatsexamens beinhaltet drei schriftliche, vier praktische und drei mündliche Prüfungen. Der Lehrgang wurde von der Fachlehrerin Christina Brockmeyer geleitet. "Die erste dreijährige Notfallsanitäterausbildung haben die Fachlehrer an der Feuerwehrakademie sehr gut bewältigt. Dafür gilt mein Dank. Ich wünsche allen zwölf Notfallsanitätern jederzeit eine glückliche Hand", so der Dezernent der Feuerwehr, Stadtrat Jörn Hoffmann.