Zweimal der Schriftzug NEWS. Im Hintergrund ein Segelschiff, Hafenbecken und Häuser

So gar kein Einerlei: Bremerhaven für Familien

Die Hafenstadt an der Nordseeküste macht Sommerurlaubern und Tagesgästen ungewöhnliche Erlebnisangebote

Familien, die es in diesem Jahr eigentlich in die Ferne gezogen hätte, bietet sich Bremerhaven als maritime Erlebnisalternative in der Nähe an. Die größte Stadt an der deutschen Nordseeküste wird bei Eltern mit Nachwuchs jeden Alters als Geheimtipp gehandelt und weiß dabei doch alle Generationen anzusprechen. Besucher der Stadt erleben Strandfeeling im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost oder gehen im Zoo am Meer auf Expedition, auf der es aktuell sogar Eisbärenbabys zu sehen gibt. Wer gerne auf dem Wasser ist, kann sogar die Segel hissen und mit dem Nachbau einer mittelalterlichen Kogge auf kleine Fahrt Richtung Meer gehen. Mit zwei besonderen Aktionen wissen zudem das Deutsche Schifffahrtsmuseum und das Deutsche Auswandererhaus zu überzeugen.

Inszenierung des Mittelalters mit Spielzeug im Schifffahrtsmuseum
So sind im Deutschen Schifffahrtsmuseum gerade die Spielzeugfiguren los. Unzählige Figuren und –teile der Marke „Playmobil“ setzen dort auf außergewöhnliche Weise das berühmteste Ausstellungsstück – die gut erhaltene Bremer Kogge aus dem Jahre 1380 – und deren ungewöhnliche Geschichte in Szene. Mit der noch bis zum 25. Oktober laufenden Sonderausstellung „Kogge trifft Playmobil“ gelingt den Museumsmachern ein spannender Spagat zwischen spielerischer Fiktion und wissenschaftlich belegter Realität. Thematisiert werden sowohl das mittelalterliche Bau- und Handelsgeschehen, der sensationelle Fund der Kogge 1962 im Bremer Hafenschlick, deren Bergung und aufwändige Restaurierung im Schifffahrtsmuseum sowie die heutige Forschung rund um die Kogge.

Familiennachtwanderung im Auswandererhaus
Spannende Geschichte ist auch im Auswandererhaus zu erleben - und das jetzt auch im Dunkeln. Kaum haben alle Tagesbesucher das Migrationsmuseum verlassen, können Eltern und Kinder derzeit immer mittwochs um 18.30 Uhr dem Museumsnachtwächter durch die verlassene Ausstellung folgen. Ausgestattet mit einer Laterne leuchten die kleinen Abenteurer ihren Eltern den Weg und unterstützen den Nachtwächter bei seinen Aufgaben in dem mit einem europäischen Museums-„Oscar“ ausgezeichneten Haus. Wer das Auswandererhaus mit den Kindern lieber tagsüber besuchen möchte, dem ist das kostenfreie Kinder-Quiz sicher eine gute Unterstützung. Es beinhaltet Rätsel und Fragen und führt so durch die inszenierten Räume, in denen Auswanderer- und Einwanderergeschichten lebendig werden. Besondere Familienführungen gehen zudem auf die Bedürfnisse der Kleinen ein, indem sie spielerisch und unterhaltsam alles rund um die fast 150-jährige Auswanderungsgeschichte von Bremerhaven und die 300-jährige deutsche Einwanderungshistorie vermitteln.

Erlebnis Bremerhaven GmbH
H.-H.-Meier-Str. 6
27568 Bremerhaven

Kontakt
Dörte Behrmann
Pressereferentin
 0471 - 809 36 213 und  0174 3194711
 behrmann@erlebnis-bremerhaven.de

Hier kehren Sie zurück in den Pressebereich der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben