Schriftzug News

Lesungen zu den einzigartigen Seezeichen beim „Leuchtturmfest“ am Neuen Hafen

Spannende Geschichten rund um den Leuchtturm

Zwar können der Loschenturm und das Minarett beim „Leuchtturmfest“ an diesem Wochenende nicht besichtigt werden – aber zu einer zumindest virtuellen Besteigung bietet sich dennoch die Gelegenheit: bei der Lesung von Helmut Stapel. In seinem Buch „Leuchttürme an der Unterweser“ erzählt er die bewegten Geschichten dieser einmaligen Seezeichen, für die er mit vielen Zeitzeugen gesprochen hat. Private und bisher nicht veröffentlichte Bilder machen seine Lesung zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Lesungen finden an allen drei Veranstaltungstagen jeweils von 15 Uhr bis 16 Uhr und von 17 Uhr bis 18 Uhr statt. Passender Rahmen für die Lesungen ist die gläserne Werft der Schiffergilde im Backsteingebäude am Neuen Hafen.

Was fasziniert die Menschen eigentlich so an Leuchttürmen? Ist es die Seefahrerromantik, von der keiner weiß, wie sie eigentlich aussieht und was das genau ist? Oder ist es die unterschiedliche Bauweise, schließlich ist jeder einzelne Leuchtturm ein Unikat und damit auf der ganzen Welt einzigartig. Vielleicht ist es aber einfach auch die Farbgebung, die vielen Türmen mit rot-weißen Ringen etwas Leichtes und irgendwie Spielerisches  verleiht. Warum Leuchttürme überhaupt geringelt sind, wäre dann schon die nächste Frage.

Autor Helmut Stapel gibt darauf in seinem Buch „Leuchttürme an der Unterweser“ die Antworten. Beim Bremerhavener Leuchtturmfest stellt er in seinen einstündigen Lesungen spannende Geschichten rund um den wagemutigen Leuchtturmbau, den riskanten Salto mortale vom Leuchtturm Roter Sand oder einen Leuchtturm für Selbstabholer vor.

„Das neue Leuchtturmfest“ findet zum ersten Mal statt, organisiert vom Gastronom Willy Reinhardt und veranstaltet von der Erlebnis Bremerhaven GmbH. Auf mehreren Pop-up-Bühnen sind Kleinkünstler zu sehen, auf der großen Bühne die „Kuh-Rocker“ von „United Four“, die Partyband „Jay and Friends“ und „Soulmen“ mit Oldie-Rock. Unter dem Motto „Chill and Grill“ werden an der Westseite des Neuen Hafens Stände mit Streetfood und ein Winzerdorf mit Weinen aus Deutschland im Ausschank aufgebaut. Shantychöre bereichern den Sonntag musikalisch. Ein abwechslungsreiches Kinderprogramm, Flohmarkt am Samstag und Sonntag sowie eine Feuershow am Samstagabend runden das Programm ab. Wer zum Fortbestand maritimer Traditionen etwas beitragen möchte, kann dies bei den Spendentöpfen des „Fördervereins Maritimer Denkmalschutz“ tun, der zu Gunsten des Leuchtturms Roter Sand sammelt.

Erlebnis Bremerhaven GmbH
H.-H.-Meier-Str. 6
27568 Bremerhaven

Kontakt
Dörte Behrmann
Pressereferentin
 0471 - 809 36 213 und  0174 3194711
 behrmann@erlebnis-bremerhaven.de

Hier kehren Sie zurück in den Pressebereich der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben