Schriftzug News

„Glück“ zum Anschauen

„Norwegian Bliss“ liegt am 19. April in Bremerhaven

„Cruise Spotting“ entwickelt sich in Bremerhaven zum Dauerthema, denn in diesem Jahr erwartet die Seestadt 112 Anfahrten. Sechs Kreuzfahrtschiffe kommen sogar erstmals. Den Reigen der Erstanläufe eröffnet in wenigen Tagen die „Norwegian Bliss“, der frisch aus der Papenburger Meyer Werft überführte Megaliner. Das Schiff wird in Bremerhaven mit einer offiziellen Zeremonie an die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) übergeben. Wer einen Blick auf das Kreuzfahrtschiff werfen möchte, der hat am Donnerstag, 19. April, dazu ausgiebig die Gelegenheit: Die „Norwegian Bliss“ wird am frühen Morgen an der Columbuskaje festmachen und erst um 19 Uhr Kurs auf die künftig fernen Einsatzgebiete nehmen.

Mit seiner kostenfrei zugänglichen Besuchergalerie in der vierten Etage bietet der Columbusbahnhof den idealen Standort für den Blick auf das große Stück „Glückseligkeit“, so der Schiffsname übersetzt. Denn die Bordwand liegt nur wenige Meter entfernt und die unverstellte Aussicht auf das emsige Beladen von Küche und Kabinen ist ebenfalls möglich.

Zu sehen gibt es bei der „Norwegian Bliss“ viel: Schon der 329 Meter lange Rumpf regt zum Staunen an, denn der Künstler Robert Wyland hat im Auftrag der Reederei die weiße Schiffswand großflächig mit Buckelwalen, Seelöwen und anderen Meeresbewohnern verziert. Spektakulär auch die Wasserrutsche, die sich von Deck 20 zwei Etagen abwärts windet. Über zwei Ebenen geht auch die Kartbahn, die mit 300 Metern Länge die längste auf See ist. Am Bug des Schiffes erstreckt sich die neuartige „Observation Lounge“. Von dort haben die Passagiere einen 180-Grad-Blick auf die Naturkulisse, die je nach Fahrtziel entweder von Seeadlern über Alaskas Gletschern oder Delfinen im türkisblauen Meer der Karibik geprägt ist.

Für „Sehleute“ wahrscheinlich nicht einsehbar, für die Passagiere aber sehr wertvoll, sind die Freizeitangebote: Laser-Tag, zwei Pools und sechs Whirlpools, ein Kasino und die Laufbahn sowie das Theater, in dem sowohl Eigenproduktionen als auch Broadway-Shows gezeigt werden.

Rund 2000 Passagiere werden zur Premierenfahrt von Bremerhaven nach Southampton einchecken und an Bord gehen. Im Rahmen einer offiziellen Zeremonie der Stadt stattet auch Oberbürgermeister Melf Grantz dem Schiff einen Kurzbesuch ab.

Wer den Megaliner nicht nur anschauen, sondern auch betreten möchte, der kann sein Glück bei einer Verlosung suchen: Auf der Facebook- Seite „Sail Bremerhaven“ sind bis Montag, 9. April, zehn Plätze für eine exklusive Führung über das Schiff zu gewinnen.

Für 19 Uhr hat die Erlebnis Bremerhaven GmbH Shanty-Chöre organisiert, die der „Norwegian Bliss“ zum Abschied noch Ständchen singen. Mit drei Salutschüssen wird der Tag an der Kaje beendet.

Erlebnis Bremerhaven GmbH
H.-H.-Meier-Str. 6
27568 Bremerhaven

Kontakt
Dörte Behrmann
Pressereferentin
 0471 - 809 36 213 und  0174 3194711
 behrmann@erlebnis-bremerhaven.de

Hier kehren Sie zurück in den Pressebereich der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben