Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Preisverleihung Bremerhavener Sanierungspreis

In diesem Jahr wird zum zweiten Mal der Bremerhavener Sanierungspreis für die Modernisierung von Altbauten vergeben. Prämiert werden bautechnisch und entwurflich vorbildliche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an Ein- und Mehrfamilienhäusern privater Bauherren in der Stadt Bremerhaven.

Die Idee des „ALT WIE NEU Bremerhavener Sanierungspreises“ ist es, Altbaumodernisierung in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu stellen und anderen Bauherren interessante Perspektiven aufzuzeigen, wie alte Bausubstanz neu belebt und zeitgenössisch gestaltet werden kann. Ausgezeichnet werden insbesondere Projekte privater Bauherren, um die Bautätigkeit zu würdigen und Engagement zu honorieren.

Ein Blick auf die eingereichten Beiträge zeigt in beeindruckender Weise, wie kreativ Bauherren in Bremerhaven sind. Die Sanierungsvorhaben wurden ambitioniert entwickelt, geplant und umgesetzt und es entstanden zum Teil sehr persönliche und pfiffige Lösungen. Aus den eingereichten Bewerbungen wählte die interdisziplinäre Jury in zwei Sitzungen zwei Preisträger aus und sprach zwei Anerkennungen aus. Neben städtebaulichen und architektonischen Fragen spielten ebenso, energetische, wohnfunktionale Aspekte und das Thema Barrierefreiheit eine Rolle.

Die Jury prämierte das Objekt von Rolf Thörner, Goethestraße 50a mit dem ersten Preis, das Preisgeld beträgt 2.500 €. Der zweite Preis ging an Dipl.-Psych. Dieter Ulbricht und das Objekt in der Lange Straße 80, dotiert mit einem Preisgeld von 1.500 €.

Das Objekt in der Osteroder Straße 12 von Klaus Dieter Schultze und Margret Heineking wurde mit einer Anerkennung in Höhe von 500 € ausgezeichnet, ebenso erhielt Lars Koop eine Anerkennung in Höhe von 500 € für das Objekt im Schiffdorfer Grenzweg 34.

Mit der Preisverleihung fand zugleich die Eröffnung der Ausstellung zum „ALT WIE NEU Bremerhavener Sanierungspreis“ statt.

In dieser spannenden und informativen Ausstellung werden die Preisträgerinnen und Preisträger, die mit einer Anerkennung bedachten Bauobjekte sowie alle weiteren Bewerbungen vorgestellt, die bis in die 2. Stufe des Wettbewerbs gelangt sind. So bekommt man einen Überblick zu allen Projekten und Antworten zu der Frage: „Wie können neue Wohnqualitäten durch Sanierungen der alten Bausubstanz in unserer Stadt aussehen?“

Die Ausstellung ist ab dem 5. Juni 2018 zu den Öffnungszeiten des Technischen Rathauses sowie im Rahmen der „Lange Nacht der Kultur“ in der Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr im Technischen Rathaus, Fährstraße 20, 27578 Bremerhaven zu sehen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben