Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Pop-Up-Bibliothek in Geestemünde eröffnet

Bis April 2020 gab es in Wulsdorf eine Pop-Up-Bibliothek der Stadtbibliothek Bremerhaven.

Am Freitag, dem 12. Juni 2020, ist sie in die Georgstraße 81 umgezogen. Der BIB_Treff, wie sich der Bibliotheks-Ableger nennt, wurde durch Stadtrat Michael Frost eröffnet. Er freute sich, insbesondere nach Zeiten, in denen weite Bereiche des öffentlichen Lebens geschlossen wurden, eine Bibliothek eröffnen zu dürfen. „Gerade auch die Literatur hat in Zeiten des Shutdowns an Bedeutung für die Menschen zurückgewonnen“, sagte Frost in seiner Rede. Elke Albrecht, Leiterin der Stadtbibliothek, machte deutlich, dass die Bibliothek durch das Projekt, das im Rahmen des Bundesprogrammes „Hoch Drei – Stadtbibliotheken verändern“ der Kulturstiftung gefördert wird, auf die Menschen in den beiden Stadtteilen zugehen und mit ihnen gemeinsam neue Ideen und Angebote entwickeln möchte.

Mit der Eröffnung des BiB_Treffs hatte auch das Lastenfahrrad, das im Rahmen des Projektes angeschafft wurde, seinen ersten Auftritt. Es wird zukünftig in allen Stadtteilen unterwegs sein. Bei entsprechendem Wetter sollen Treffpunkte und Spielplätze aufgesucht und Vorlese-, Bastel- oder Spielaktionen angeboten werden. Die feuerrote Transportkiste lässt sich so aufklappen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bücher und andere Medien präsentieren können. Die Mini-Bibliothek wird auf Nachfrage auch Stadtteilfeste ansteuern oder bei Veranstaltungen wie der „Langen Nacht der Kultur“ unterwegs sein und für das Angebot der Stadtbibliothek werben.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben