Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Pinguine im Höhenflug: DEL-Aufsteiger im Viertelfinale der Playoffs zur Deutschen Meisterschaft

Ganz Bremerhaven steht Kopf. Die Eishockey-Cracks der Fischtown-Pinguins, die gerade erst in die DEL - die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse aufgestiegen sind - stehen im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Für die Underdogs von der Küste geht es nun gegen den aktuellen Deutschen Meister EHC „Red Bull“ München. Ein Kampf wie David gegen Goliath. Die Favoriten von der Isar konnten das erste von maximal sieben Spielen (Best of Seven) mit 4:1 für sich entscheiden. Heute Abend geht es zum ersten Heimspiel der Serie in Bremerhaven. Die Karten sind lange vergriffen. Die Menschen in der Seestadt fiebern dem Anstoß entgegen. Einer von ihnen ist Sportdezernent Torsten Neuhoff, der selber begeisterter Eishockey-Fan ist. Im Interview mit Bremerhaven.de hat er verraten was der Erfolg der „Pinguins“ für die Stadt und Region bedeutet.

Frage: Wenn es heute Abend zum zweiten von maximal sieben Viertelfinal-Spielen der Pinguins gegen den Deutschen Meister Red Bull München geht, was geht Ihnen dann durch den Kopf?

Torsten Neuhoff: Wenn die Pinguins heute Abend ihr Heimspiel gewinnen, dann hofft eine ganze Region auf einen Auswärtssieg in München, damit wir mit einem zweiten Heimsieg mit einem Matchpoint erneut zum 5. Spiel fahren! Das wird eine ganze Region erneut beflügeln... Sport verbindet eben!

 

Frage: Welche Bedeutung haben die Fischtown-Pinguins für die Stadt Bremerhaven?

Torsten Neuhoff: Der Eishockeysport gehört zu Bremerhaven wie der Fisch und die Werften! Insbesondere die Entwicklung sowohl im sportlichen wie auch im wirtschaftlichen Bereich zeigen, dass sich harte Arbeit lohnt. Der derzeitige Erfolg kommt nicht von ungefähr, man hat seit Jahren auf diese Saison in der DEL hingearbeitet!

 

Frage: Welche wirtschaftliche Bedeutung haben sie für die Stadt?

Torsten Neuhoff: Für die Sportstadt Bremerhaven ist der Spitzensport ein wichtiger Imagefaktor. Unter Berücksichtigung der anhaltenden Negativschlagzeilen in den überregionalen Pressemedien zeigt aktuell insbesondere der Eishockeysport was möglich ist, wenn sich alle - Trainer, Management, Zuschauer, Sponsoren, Wirtschaft und die Stadt - einem gemeinsamen Ziel unterordnen: Hartes Arbeiten für den Erfolg! Alles für den Standort Bremerhaven!

 

Frage: Was ist das Besondere an Eishockey in Bremerhaven?

Torsten Neuhoff: Der Erfolg und die überregionale Wahrnehmung sind gut für Bremerhaven! Hier wird deutlich wofür Bremerhaven steht. In Verbindung mit unseren Tourismuswerbern lässt sich die Stadt gut vermarkten. Positive Schlagzeilen, mit denen sich auch der Bremerhavener identifiziert, sind hervorragende Botschaften! Ich bin dankbar, was der Sport und seine Fans für Bremerhaven leisten. Das belegen auch die hohen Fanzahlen bei Auswärtsspielen; an dieser Stelle gebührt auch den Fanbeauftragten der Fischtown Pinguins ein großer Dank, was dort persönlich zum Wohle aller erreicht wurde.

 

Frage: War die Entscheidung für eine neue Eisarena also genau die Richtige?

Torsten Neuhoff: Ja. Heute sieht man, wie wichtig und richtig die Entscheidung der Politik war, eine neue Eishalle zu errichten. Nicht nur der Leistungs- sondern auch der Breitensport profitiert von dieser klugen Entscheidung.

 

Frage: Wie gehen die Best of Seven gegen München aus?

Torsten Neuhoff: Wenn es nach mir geht, gewinnen wir das Viertelfinale im 7. Spiel in München, mit einer großen Fanschar im Gepäck! Das dumme Gesicht der Münchner beim Auswärtssieg im Januar 2017 ist jede Kraftanstrengung Wert; kleines Geld kann auch erfolgreich sein!   Marco Butzkus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben