Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Paula-Modersohn-Schule gründet Schulfeuerwehr - Berufsfeuerwehr Bremerhaven und Wulsdorfer Schule unterzeichnen Kooperationsvertrag

Eine bislang einzigartige Kooperation zwischen der Berufsfeuerwehr und einer Bremerhavener Schule wurde am Mittwoch, dem 29. August 2018, im Beisein von Stadtrat Jörn Hoffmann (Feuerwehr) und Stadtrat Michael Frost (Schule) unterzeichnet.

Damit wurde die im vergangenen Schuljahr begonnene Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Bremerhaven und der Paula-Modersohn-Schule in Wulsdorf offiziell besiegelt. Die Initiative für die Kooperation war von der Paula-Modersohn-Schule ausgegangen. Schulleiter Dr. Joachim Wolff und Jens Cordes, Amtsleiter Feuerwehr, wurden sich schnell einig: „Es gehört zu den Pflichtaufgaben der Feuerwehr, die Bevölkerung über die Verhütung von Bränden, den sachgerechten Umgang mit Feuer, das richtige Verhalten im Brandfall und Möglichkeiten der Selbsthilfe aufzuklären. Die Brandschutzerziehung für Kinder und Jugendliche ist Teil dieser Aufgabe.“ Unterstützt durch die Berufsfeuerwehr gründet die „Paula“ jetzt im Wahlpflichtbereich eine Schulfeuerwehr. Mit dieser über den klassischen Unterricht hinausgehenden Aktivität wird wieder ein Stück mehr der Schule zu einem Lern- und Lebensraum mit nachhaltiger Förderung von Werthaltungen, sozialen Kompetenzen und bürgerschaftlichem Engagement. Dem fachlichen Lernen wird durch diese Zusammenarbeit eine Sinn- und Wertedimension an die Seite gestellt.                                                         

Stadtrat Frost und Stadtrat Hoffmann begrüßen das Vorhaben ausdrücklich: „Der schulische Bildungsauftrag beinhaltet auch, auf die Bereitschaft hinzuwirken, dass Schülerinnen und Schüler soziale und politische Verantwortung übernehmen, und kaum eine Institution ist von so existentieller Bedeutung für das Zusammenleben der Menschen in einer Stadt, wie die Feuerwehr. Es ist vorbildlich, dass diese besondere Bedeutung der Feuerwehrarbeit Eingang in den schulischen Alltag der Paula-Modersohn-Schule findet. Gerade aus Sicht der Feuerwehr ist aber die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler auch besonders geeignet, sowohl die präventiven Aspekte der Brandschutzerziehung als Multiplikator zu verbreiten, als auch Interesse an einer haupt- oder ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Feuerwehr zu wecken.“

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben