Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Ostern im Zoo am Meer mit den Eisbären-Zwillingen Anna und Elsa

Ostern ist die Zeit, in der die ersten Urlauber an die Küste kommen und damit auch in den Zoo am Meer. Alle Robbenbecken und das Pinguinbecken wurden gereinigt, wodurch traumhafte Unterwassereinblicke möglich sind. In Zeiten der Corona-Pandemie ist jedoch alles anders.

Davon bekommen die meisten Tiere jedoch nichts mit, bis auf z.B. die Seebären. Sie sind es gewohnt, mit den Besuchern an der Unterwasserscheibe zu spielen. unsere Tierpfleger geben alles, um die Besucher so gut es geht zu ersetzen.

 Die Basstölpel stört das alles nicht, sie haben ihr erstes Ei. Bei den vom Aussterben bedrohten Humboldt-Pinguinen sind bisher auch vier Küken geschlüpft, weitere Küken werden dort täglich erwartet.

Die beiden Eisbären-Zwillinge Anna und Elsa werden immer mutiger. Obwohl Elsa von Beginn an immer die lebhaftere war, ist es jetzt Anna, die die große Runde im Wasserbecken schwimmt, taucht und sichtlich Spaß am Element Wasser hat. Elsa hingegen ärgert zwar an Land ihre Schwester, im Wasser fühlt sie sich aber noch nicht zu Hause. Sie schwimmt nur kleine Runden und ist nur mit festen Boden unter den Füßen mutig. Mutter Valeska beobachtet alles ganz genau und greift nur ein, wenn die Zwillinge zu ungestüm sind. Entweder zieht sie die Jungtiere am Kragen aus dem Wasser an Land oder sie schnauft deutlich, wenn sich die Jungtiere unerlaubt entfernen. Sie hat als gute Mutter alles im Griff. Lloyd ist in seinem Gehege und etwas irritiert durch die vielen anderen Gerüche, aber auch das wird sich bald legen.

Das Team des Zoo am Meer wünscht allen ein frohes Osterfest und hofft auf ein baldiges Wiedersehen. Bleiben Sie gesund!

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben