Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Ordentlich Futter für die Seele: Midnight Star bis Mitternacht

Den rund 1200 Besuchern des diesjährigen Soulfood-Festivals in der Bremerhavener Stadthalle dürfte der 5. November 2016 lange in Erinnerung bleiben. Mit der Verpflichtung der Funk-Legenden „Midnight Star“ gelang den Veranstaltern in diesem Jahr ein großer Coup. Die 6-köpfige Band aus Kentucky (USA), die in diesem Jahr ihr 40. Bühnenjubiläum feiert, trat in Originalbesetzung an und brachte die Halle zum Toben.

Mit Midnight Star gelang den Organisatoren Rob Hardt und Klaus Luka in diesem Jahr ganz sicher der große Griff in die R&B-Box der Legenden. Die Band, die in den 1980er Jahre mit Hits wie, „Operator“ oder „Don’t Rock the Boat“ weltweit die Disco-Tempel füllte, zeigte, dass sie ihr Geschäft auch nach vier Jahrzehnten noch immer nicht verlernt hat. Vom ersten Ton an verwandelten sie das Publikum in einen großen, groovenden Teppich der Glückseligkeit. Mit hervorragendem Sound und authentischer Bühnenchoreografie feierte Midnight Star bis Mitternacht.

Das US-Sextett krönte damit ein 5-stündiges Soulfestival der Extraklasse, bei dem es ordentlich „Futter“ für die Seele gab. Zuvor waren bereits Künstler wie Cool Million, Natasha Watts; Big Jano Green oder die Bremerhavenerin Mariama Ceesay aufgetreten. Begleitet wurde das Ganze vom Sed Soul Festival Orchester, einer Auswahl von Spitzenmusikern der Region. Nach der letzten Zugabe von Midnight Star ging es im Foyer der Stadthalle weiter. Dort wurde auf der anschließenden After-Show-Party mit den Künstlern bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert. Marco Butzkus