Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Orden für Rückenwind-Gründerinnen: "Beispiellose Aktion gegen Kinderarmut"

Verdiente Ehrung für zwei Bremerhavenerinnen: Als "Anerkennung für eine beispiellose Initiative gegen Kinderarmut" hat der Stadtrat für Jugend und Familie, Melf Grantz, die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Kristina Freudenhammer und Friederike Görke gewürdigt.

Die Mitgründerinnen und Vorstandsmitglieder der Aktion Rückenwind für Leher Kinder e. V. erhielten in Berlin von Bundessozialminister Olaf Scholz gemeinsam mit zehn weiteren ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Als Vertreter des Magistrats nahm Grantz an der Festveranstaltung teil und gratulierten den beiden.

Auf ihre Initiative taten sich 2003 zehn Rentner und Arbeitslose aus der Seestadt zusammen, um in der Aktion Rückenwind nachmittags Kindern aus benachteiligten Leher Familien Freizeitmöglichkeiten, geregelte Mahlzeiten und Hilfe bei den Schularbeiten zu bieten. Stadtrat Grantz: "Kristina Freudenhammer und Friederike Görke ist es vor allem zu verdanken, dass die Aktion zu einem Vorzeige- und Modellprojekt wurde und inzwischen bundesweite Aufmerksamkeit und Anerkennung fand. Daher haben sie es verdient, für ihr vorbildliches und uneigennütziges Engagement mit einer der höchsten Ehrungen unseres Landes ausgezeichnet zu werden."

Weitere Informationen:

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben