Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Ökostrom vom Schuldach: "Woche der Sonne" wirbt für Solarenergie

Zum dritten Mal läuft bis Sonntag, 17. Mai, die bundesweite "Woche der Sonne". Mit dieser Aktion werben der Bundesverband Solarwirtschaft und das Bundesumweltministerium wieder für Solarenergie. Mit von der Partie in Bremerhaven: Seestadt Immobilien, Schule Am Leher Markt (SALM) und nordEnergie AG.

Die drei Partner präsentieren am Donnerstag, 14. Mai, um 9.45 Uhr in der Mensa der SALM die Wirkung und Vorzüge des Solarstroms. Auf dem Programm steht die Technik von Photovoltaikanlagen zur Nutzung von Sonnenenergie, die Schülern, Lehrkräften und weiteren Interessenten vorgestellt wird. Anschließend haben sie die Möglichkeit, die große Photovoltaikanlage auf dem Dach der Schule zu besichtigen.

Der Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien hat bereits 24 Photovoltaikanlagen auf städtischen Dachflächen errichten lassen, wobei insgesamt 9000 Quadratmeter Dachfläche an Privatinvestoren vermittelt wurden. Drei Anlagen, die Sonnenstrahlen in Strom umwandeln, werden von Schulvereinen betrieben. "Mit dem Betrieb von Photovoltaikanlagen erhalten Dächer einen weiteren sinnvollen Zweck", so die beiden Betriebsleiter der Seestadt Immobilien, Frank Jacobsen und Lothar Wöhlken. "Denn mit dieser umweltfreundlichen Stromerzeugung wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet."
o Im Internet: www.woche-der-sonne.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben