OB Grantz begrüßt Senatsentscheidung - 35 neue Polizisten für Bremerhaven

Bremer Senat beschließt 160 Neueinstellungen für 2017

Heute hat der Senat in Bremen in Anwesenheit von Oberbürgermeister Grantz die Neueinstellung von 160 Kommissar-Anwärterinnen/Anwärtern beschlossen. Damit wird der Ausbildungsgang der Polizei von 2016 noch übertroffen. 2016 begannen 120 Polizeischüler ihr Studium an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Bremen.

35 neue Polizistinnen-/Polizisten werden allein für Bremerhaven eingestellt. Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz begrüßt diese Entscheidung, weil damit seine ständigen Bemühungen während der letzten Monate zum Erfolg geführt hätten. Grantz: „Hierdurch wird den Interessen der Stadt und natürlich der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Sicherheit gebührend Rechnung getragen.“

Es verbliebe damit perspektivisch bei der vereinbarten Zielzahl von 474 Beschäftigten bei der Ortspolizeibehörde Bremerhaven.

„Damit kann die sehr erfolgreiche Polizeiarbeit, wie sie zuletzt unter anderem bei der Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität deutlich wurde, auf einer verlässlichen Personalgröße fortgesetzt werden.“

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben