Aktuelle Tageszeitungen im Regal

OB Grantz begrüßt Hilfe des Bundes zur Sanierung der „Seuten Deern“

Oberbürgermeister Melf Grantz begrüßt die Hilfe des Bundes zur Sanierung der „Seuten Deern“, die der Haushaltsausschuss des Bundestags in seiner heutigen (27. 6. 18) Sitzung beschlossen hat.

„Das ist eine gute Nachricht für alle in Bremerhaven, die sich für die Rettung der ‚Seuten Deern‘ eingesetzt haben“, freut sich der Oberbürgermeister. Er ist dem Bremerhavener Bundestagsabgeordneten Uwe Schmidt (SPD) und seinem Kollegen im Haushaltsausschuss, Johannes Kahrs (SPD), ausgesprochen dankbar für ihren Einsatz. „Ohne die tatkräftige Unterstützung der beiden Abgeordneten wäre der nun erfolgte Beschluss nicht möglich gewesen“, erklärt Grantz. „So bekommen der Museumshafen mit der ‚Seuten Deern‘ und das Deutsche Schifffahrtsmuseum eine neue Perspektive.“ Nun komme es darauf an, das genaue Sanierungskonzept zu erarbeiten, um die „Seute Deern“ dauerhaft zu sichern. Allerdings bedürfe die Frage, wie die Beiträge von Land Bremen und Stadt Bremerhaven aufgeteilt würden, nun noch der eingehenden Erörterung.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben