Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Notwendiger Modellwechsel im Rettungsdienst der Feuerwehr Bremerhaven. Wirtschaftsbetrieb investiert in neue Fahrzeugtechnik

Zum Beginn des Jahres 2009 wurde der Rettungsdienst der Feuerwehr Bremerhaven in einen Wirtschaftbetrieb umgewandelt, um den hohen Qualitätsstandard im Rettungsdienst unabhängig von der Haushaltslage des Landes Bremen auch zukünftig aufrecht zu erhalten. Die Beschaffungskosten von rund 143.000,00 EUR wurden komplett über den Wirtschaftsbetrieb Rettungsdienst finanziert.

„Mit der Indienstellung des neuen Rettungswagens haben wir gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war, den Rettungsdienst der Feuerwehr in einen Wirtschaftsbetrieb umzuwandeln", so der zuständige Dezernent, Stadtrat Jörn Hoffmann. „Dadurch war es uns möglich, einen Rettungswagen der neuen Generation zeitnahe zu beschaffen, um das Sicherheitsniveau für die Bürgerinnen und Bürger der Seestadt Bremerhaven zu gewährleisten", so Hoffmann weiter.

Der neue Rettungswagen mit dem Funkrufnahmen „Florian 91" löst seinen gleichnamigen Vorgänger ab, der bereits eine Laufleistung von rund 260.000 km aufweist. Das Fahrzeug aus dem neuen Fahrzeugkonzept ist der erste in Dienst gestellte Rettungswagen aus einer Reihe von 7 geplanten baugleichen Fahrzeugen bis 2011. In der Bauform als „Kofferaufbau" setzt er sich nicht nur optisch erheblich von seinen Vorgängern ab.

Im Innenraum hat der neue Rettungswagen mehr Platz zur Behandlung von Patienten erhalten. Die medizintechnische Ausstattung wurde dem neuesten Stand der Technik angepasst. Die äußere Erscheinung ist mit keinem vorherigen Einsatzfahrzeug vergleichbar. So wird der neue Rettungswagen ein ganz neues Erscheinungsbild auf den Straßen der Seestadt Bremerhaven mit sich bringen.

Bereits im vergangenen Jahr rückten die Rettungskräfte über 15.000 Mal aus, um Rettungs- und Krankentransporteinsätze durchzuführen. Die tendenziell jährlich steigenden Einsatzzahlen beanspruchen massiv die Rettungsfahrzeuge und die medizinischen Ausstattung. Insgesamt sind 9 Rettungstransportwagen und 1 Notarzteinsatzfahrzeug auf der Zentralen Feuerwache untergebracht. Ein solides und sicheres Fahrzeug ist die Basis für die tägliche Arbeit der Rettungskräfte.

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben