Noch freie Ausbildungsplätze zum staatlich geprüften und anerkannten Pflegeassistenten

Bleiben Ausbildungsplätze trotz bester Berufsaussichten unbesetzt?

Personalmangel in der Pflege, offene Stellen in vielen Einrichtungen für ältere oder behinderte Menschen und gleichzeitig sind noch zehn doppelt qualifizierende Ausbildungsplätze für junge Menschen bisher unbesetzt. An den Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl im Schulzentrum Geschwister Scholl hat zu diesem Schuljahr eine zweijährige vollzeitschulische Ausbildung zum/zur staatlich geprüften und anerkannten Pflegeassistenten/in wahlweise mit den Schwerpunkten Altenpflege oder Heilerziehungspflege begonnen. In diesem Bildungsgang können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre schulische Qualifikation von der einfachen Berufsbildungsreife zum Mittleren Schulabschluss erweitern. Trotz ausreichender Bewerberzahl und verschickten Zusagen sind in der vergangenen Woche jedoch nur 15 Jugendliche in der Dependance Anne-Frank-Schule in Weddewarden erschienen. Aus diesem Grund ist es für Jugendliche mit der einfachen Berufsbildungsreife, die sich eine Tätigkeit mit Menschen im Bereich Pflege und Betreuung vorstellen können, kurzfristig noch möglich einzusteigen. In der Ausbildung werden die Theorie und Praxis durch abwechslungsreiche Lernsituationen und Praxiskooperationen, beispielsweise mit dem Förderzentrum Anne-Frank-Schule und mehreren Praktika in verschiedenen Einrichtungen der stationären und ambulanten Betreuung handlungsorientiert vermittelt. Die ausgebildeten Assistenzkräfte sind u. a. in Pflegeheimen, Wohneinrichtungen, Tagesstätten und im ambulanten Dienst gefragte Mitarbeiter. Nach dem erfolgreichen Abschluss ist die Weiterqualifizierung zur Fachkraft ebenfalls eine mögliche Perspektive.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es unter www.bs-sophiescholl.de oder im Sekretariat der Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl im Schulzentrum Geschwister Scholl, Walter-Kolb-Weg 2. Die kompletten Bewerbungsunterlagen müssen bis spätestens Ende August im Sekretariat eingereicht werden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben