Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Neues "Sahnestück" direkt an der Wasserkante - Magistrat beschließt Ausbau des Willy-Brandt-Platzes

Hochwertige Veranstaltungsfläche, künstlerische Stil-Elemente und jede Menge Sitzmöglichkeiten - der Willy-Brandt-Platz beim Zoo am Meer soll zum Erlebnis- und Freizeitraum ausgebaut werden. Das hat der Magistrat in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro. Abweichend von der ursprünglichen Planung wurde aus Witterungs- und Kostengründen auf die geplante Wasserfontäne verzichtet.

Gut 12.500 Quadratmeter groß ist die Platzfläche an der Seebäderkaje. Der bisherige Mix aus Pflasterung und offener Schotterfläche soll bald schon der Vergangenheit angehören. Kernstück der Sanierung ist eine multifunktionale Asphaltfläche, die gleichzeitig als Fläche für Veranstaltungen direkt an der Weser genutzt werden kann. Hier aufgebracht wird eine großflächige Markierung mit Fischmotiven, die wie ein überdimensionales Gemälde begehbar sein wird und Kinder wie Erwachsene zum Entdeckungsspiel einlädt. Zudem werden Multifunktionsmasten sowie Lichtmasten aufgestellt, die das bestehende Beleuchtungskonzept der Havenwelten fortsetzen.

„Damit wird ein wichtiger Punkt aus dem Tourismuskonzept 2020 umgesetzt und die rot-grüne Koalition entwickelt das Gebiet tatkräftig. Bremerhavens gute Stube wird mit der Sanierung des Willy-Brandt-Platzes noch schöner“, sagte dazu Oberbürgermeister Melf Grantz. „Die Seebäderkaje wird sich zu einem beliebten Anlaufpunkt mit Weserblick für Touristen und Einheimische gleichermaßen entwickeln.“ Neben der Möglichkeit, auf dem sanierten Platz Veranstaltungen durchzuführen, ist die Bereitstellung von Sitzflächen ein Kernpunkt der Umgestaltung. Insgesamt werden elf große Vollholzbänke am Willy-Brandt-Platz aufgestellt, die zukünftig zum Verweilen an der Wasserkante einladen. Die vorhandene Mauer des Zoos am Meer wird durch eine vorgelagerte Betonbank ergänzt und erhält den Schriftzug „Willy-Brandt-Platz“.

„Ich freue mich, dass dieser einzigartige Platz am Nordende des Innenstadt-Deiches aufgewertet wird und zukünftig mit seinem maritimem Flair ein weiterer Baustein der Havenwelten ist“, so OB Grantz. „Zusammen mit den Sanierungsarbeiten im Weserstrandbad am Südende des Deiches erhalten wir hier eine sehenswerte Promenade direkt am Wasser, die ihresgleichen an der Nordseeküste sucht.“

Bis Ende September soll die Flächenbefestigung auf dem Willy-Brand-Platz abgeschlossen sein. Die Installation der Technik, Beleuchtung und Ausstattung folgt im Frühjahr 2013 nach dem Ende der Sturmflut-Saison. Zeitgleich sollen die Sanierungsarbeiten am Weserstrandbad abgeschlossen sein. Auch die derzeit laufenden Deichbaumaßnahmen am Innenstadt-Deich sollen nach Angaben der Hafengesellschaft Bremenports Ende 2012 enden. OB Grantz: „Die Übergabe dieser drei wichtigen touristischen Bausteine der Havenwelten direkt am Weserufer wollen wir alle gemeinsam feiern. Zum Saisonbeginn 2013 wird es ein großes Fest am Deich geben, zu dem alle Bürgerinnen, Bürger und Besucher unserer Stadt herzlich eingeladen sind.“

Der Finanz- und Wirtschaftsausschuss muss dem heutigen Beschluss des Magistrats noch zustimmen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben