Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Neuer Stadtrat für Schule und Kultur: Paulenz tritt sein Amt im Magistrat an

Wechsel im Magistrat: Als neuer hauptamtlicher Stadtrat für Schule und Kultur zieht Dr. Rainer Paulenz (58) am Mittwoch, 1. November, in die Stadtregierung ein. Der bisherige Verwaltungsdirektor des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) ist Nachfolger von Prof. Dr. Wolfgang Weiß (59), der nach 14 Jahren Amtszeit nicht wieder kandidiert hatte.

Die Stadtverordnetenversammlung hatte Paulenz im Frühjahr für sechs Jahre zum Schul- und Kulturdezernenten gewählt. Vor Beginn der Magistratssitzung um 10 Uhr wird er von Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken auf die Stadtverfassung und das Bremische Beamtengesetz vereidigt. Danach ist die Teilnahme an der turnusmäßigen Beratung der 13-köpfigen Dezernentenriege gleich die erste Amtshandlung des neuen Stadtrats.

Paulenz wurde am 16. Juli 1948 in Bremen-Grohn geboren und machte 1967 im Stadtteil Vegesack sein Abitur. Von 1967 bis 1972 studierte er Volkswirtschaft an der Universität Hamburg, an der er nach der Diplomprüfung noch zwei Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Von 1975 bis 1980 arbeitete er als Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Göttingen. Zwischendurch promovierte er 1977 am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Uni Hamburg.

1980 wechselte Paulenz ins Bonner Bundesministerium für Forschung und Technologie, in dem er in der Planungsgruppe sowie im Referat "Förderinstrumente für Forschung und Entwicklung in der Wirtschaft" arbeitete. 1984 kam er nach Bremerhaven, um als Verwaltungsleiter den Aufbau des 1980 gegründeten AWI maßgeblich mitzubestimmen. 1991 wurde er zum Verwaltungsdirektor berufen und stand gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Direktor an der Spitze des AWI.

Auf die Initiative des künftigen Schulstadtrats geht die Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Bremerhaven durch die Zusammenarbeit von Schulen und Alfred-Wegener-Institut zurück. Dabei entstand das Projekt "Highsea", bei dem die Schülerinnen und Schüler einen Teil ihres Unterrichts im AWI absolvieren. "Highsea" erregte bundesweit Aufsehen und wurde jüngst von der Robert-Bosch-Stiftung als innovatives Unterrichtsmodell ausgezeichnet.

Paulenz-Vorgänger Prof. Dr. Wolfgang Weiß, der am morgigen Dienstag seinen letzten Arbeitstag als Schul- und Kulturdezernent hat, wurde in der vergangenen Wochen bei einem Empfang von seinen Magistratskollegen, dem Vorstand der Stadtverordnetenversammlung, den Fraktionsspitzen und seinen engsten Mitarbeitern verabschiedet. Weiß war 1992 zunächst für acht Jahre zum Dezernenten gewählt worden. Nachdem die Stadtverordnetenversammlung die Amtsdauer der hauptamtlichen Magistratsmitglieder auf sechs Jahre gesenkt hatte, trat er am 1. November 2000 seine zweite Wahlperiode an.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben