Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Neu für USA-Einreise ohne Visum: Erlaubnis per Internet notwendig

Neue Bestimmungen für Amerika-Touristen: Wer ohne Visum in die USA einreisen will, muss vom 12. Januar an per Internet eine gebührenfreie elektronische Einreiseerlaubnis einholen. Darauf macht das städtische Bürger- und Ordnungsamt aufmerksam.

Die Regelung gilt für alle Reisenden aus den Ländern des US-Programms für visumfreies Reisen ("Visa Waiver Program"), zu denen die Bundesrepublik Deutschland zählt. Die Einreiseerlaubnis, die auch von einem Reisebüro beantragt werden kann, ist über die Internetadresse esta.cbp.dhs.gov zu erreichen.

Horst Keipke, Leiter des Bürger- und Ordnungsamts: "Die einmal erteilte Erlaubnis gilt grundsätzlich für beliebig viele Einreisen innerhalb von zwei Jahren." Vor Ablauf dieses Zeitraums muss eine elektronische Einreiseerlaubnis nur dann neu beantragt werden, wenn sich zwischenzeitlich etwa der Name des Reisenden geändert hat oder ein neuer Reisepass verwendet wird.

Die übrigen Regelungen für die visumfreie Einreise in die USA bleiben unverändert:

  • Deutsche Staatsangehörige müssen den regulären deutschen Reisepass in Bordeauxrot vorweisen, der mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Dokument mit oder ohne Chip ausgestellt ist.
  • Der vorläufige Reisepass genügt nicht.
  • Ein maschinenlesbarer deutscher Kinderreisepass mit Lichtbild reicht für die visumsfreie Einreise in die USA nur dann aus, wenn er vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt und nicht nach diesem Datum verlängert wurde.
  • In den übrigen Fällen benötigen mitreisende Kinder (auch Babys!) einen eigenen bordeauxroten Reisepass.

Das Bürger- und Ordnungsamt rät allen Touristen, die demnächst in die USA reisen wollen, die Gültigkeit ihrer Dokumente zu überprüfen. Sofern die Ausstellung neuer Pässe nötig ist, sollten sie rechtzeitig im Bürgerbüro Mitte (Hanse Carré) oder Bürgerbüro Nord (Stadthaus 5) beantragt werden. Denn, so Keipke: "Da reguläre Reisepässe nur zentral in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden können, ist stets mit einer Herstellungsdauer von drei bis vier Wochen zu rechnen." Für besonders eilige Fälle bietet das Bürger- und Ordnungsamt allerdings das "Expressverfahren": Für eine Zusatzgebühr von 32 Euro gibt es den Reisepass bereits innerhalb von drei bis vier Werktagen.

  • Weitere Infos zu den Einreisebestimmungen und der elektronischen Einreiseerlaubnis im Internet unter www.auswaertiges-amt.de.

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben