Schriftzug News

Mit der Lady hinaus

Kurztörns mit der „Alexander von Humboldt II“ ab Bremerhaven im Oktober

Den Wind spüren und die Kraft des Meeres erleben, das bieten Kurztörns mit dem Großsegler „Alexander von Humboldt II“ am 20. und 21. Oktober ab Bremerhaven. Von 9 bis 14 Uhr geht es hinaus auf die Wesermündung, wenn der Wind gut steht, sogar unter Segeln. Die Gäste fahren entlang riesiger Containerschiffe, die an der weltweit längsten Stromkaje liegen. Ziel ist der Nationalpark Wattenmeer, wo Seehunde zu entdecken sind. Wer mag, unterstützt auf der Fahrt die Stammcrew und lässt sich in die traditionelle Seefahrt einweisen. Inklusive Verpflegung an Bord kostet der Törn 85 Euro, Tickets für junge Menschen von 14 bis 25 Jahren kosten 65 Euro. Tellergericht, Kaffee und Tee sowie eine ausgiebige Schiffsführung über den Traditionssegler sind inbegriffen. Buchbar ist der Ausflug auf das Wasser bei der Erlebnis Bremerhaven GmbH per Mail unter  touristik@erlebnis-bremerhaven.de oder online unter www.bremerhaven.de.

Die "Alexander von Humboldt II" wurde 2011 gebaut und erfüllt die strengsten Sicherheitsauflagen für die gewerbliche Schifffahrt. An Bord des Dreimasters erwartet die Gäste viel Komfort und eine professionelle Besatzung, deren größte Freude es ist, neue Fans für das Schiff und die seemännische Arbeit zu gewinnen. Mit Stolz trägt die Bark gerade das Logo der „Sail Bremerhaven 2020“ über die Meere, deren Flaggschiff sie ist. Die Sail 2020 ist das größte Windjammerfestival Deutschlands, bei dem rund 220 Schiffe aller Größen und Nationen erwartet werden. Es findet unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten im August 2020 in Bremerhaven statt.

Die „Alexander von Humboldt II“ liegt im Neuen Hafen, im Umfeld stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben