Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Maritime Erinnerungsstücke - ExtraTour durch die neue Kabinettausstellung im Historischen Museum

Am Donnerstag, den 1. März 2018 um 15.30 Uhr, bietet das Historische Museum Bremerhaven eine Führung durch die aktuelle Kabinettausstellung „Maritime Erinnerungsstücke“ mit Historiker Maximilian Arens an.

Die Ausstellung umfasst seltene Gemälde des Bremerhavener Malers Georg Andreas Wilking (1869–1914) und stellt Objekte aus der maritim geprägten Familiengeschichte von Klaus Pleitner vor.

Der erste Teil der Führung behandelt das Leben und Wirken des Bremerhavener Marinemalers Georg Andreas Wilking, der nur eine kurze Schaffensphase Anfang des 20. Jahrhunderts hatte. Besonders im Auftrag von Reedereien wie dem Norddeutschen Lloyd und Kapitänen malte er Ansichten von Häfen, historische Ereignisse mit maritimem Bezug und bekannte Schiffe. Zu letzteren gehörte das Feuerschiff „BREMEN“, das Wilking im Jahr 1910 zusammen mit zwei Finkenwerder Kuttern und dem Frachtdampfschiff „WESER“ nördlich der Düneninsel Mellum malte. Das Gemälde thematisiert die Bedeutung der bemannten Feuerschiffe für den Schiffsverkehr vor der deutschen Nordseeküste. Sie dienten seit dem 19. Jahrhundert als Navigationshilfen und zur Positionsbestimmung. Die „BREMEN“ war 1874 als stählerner Dreimastschoner mit Pfahlmasten unter dem Namen „WESER“ bei der A.G. „Weser“ in Bremen gebaut worden. 1900 wurde das Feuerschiff in „BREMEN“ umbenannt und auf die Station nördlich von Mellum verlegt.

Im zweiten Teil der Führung wird auf die Familiengeschichte von Klaus Pleitner eingegangen, die vom Leben auf See und in der maritimen Wirtschaft geprägt war. Ausgestellt sind unter anderem Dokumente und Fotos des Vaters und des Onkels von Klaus Pleitner, die beide jahrzehntelang in der Hochseefischerei tätig waren. Für seine Verdienste in der Hochseefischerei in den 1950er Jahren erhielt Pleitners Onkel Karl Engelhardt 1959 das Bundesverdienstkreuz am Bande, das zusammen mit einem Glückwunschschreiben des Magistrats ausgestellt ist. Die Exponate spiegeln die große Bedeutung der Seefahrt in Bremerhaven in vergangenen Jahrzehnten wider.

Die Teilnahme an der ExtraTour kostet 3 Euro pro Person. Treffpunkt ist das Foyer.    Historisches Museum