Marimba, Sax & Co.

Kammerkonzert am 12. Juni 2017 im Historischen Museum Bremerhaven

Am Montag, den 12. Juni 2017 um 20.00 Uhr findet das vierte Kammerkonzert der Spielzeit 2016/17 im Historischen Museum Bremerhaven statt. Tomoyo Ueda und Hans Christian Wicke spielen auf dem Marimbaphon und Saxophon Stücke von Johann Sebastian Bach, Akira Yuyama und Astor Piazzolla.

Der Abend beginnt mit der „Sonate E-Dur BWV 1035 für Flöte und Basso continuo“ von Johann Sebastian Bach, die Tomoyo Ueda und Hans Christian Wicker für ihre Instrumente eingerichtet haben. Anschließend erklingt ein „Divertimento for Marimba and Alto Saxophone“ von Akira Yuyama. Das als Rondo angelegte Originalwerk des zeitgenössischen japanischen Komponisten hat sich als Klassiker für diese Besetzung etabliert.

Nach der Pause spielt Tomoyo Ueda als Solistin einen Meilenstein der Musik: die „Chaconne in d-Moll“ von Johann Sebastian Bach, die aus einem viertaktigen Thema und 64 Variationen besteht. Den Konzertabend beschließt „L'histoire du Tango“ von Astor Piazzolla. In vier Sätzen entwickelt er die Geschichte des Tangos von 1900 bis in die 1960er Jahre.

An der Theaterkasse können Eintrittskarten im Vorverkauf erworben werden. Im Historischen Museum Bremerhaven gibt es eine Abendkasse. Eine Karte kostet 14 Euro.

Historisches Museum Bremerhaven