Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Magistrat bereit zur Krippenübernahme

Die Kinder sollen weiterhin wie gewohnt betreut werden

Der Magistrat hat in seiner heutigen (11.10.17) Sitzung beschlossen, der Betreiberin ein Angebot zur Übernahme der Krippen „Die Sprotten“, „Die Seeräuber“ und „Die Seepferdchen“ zu machen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Kinder weiterhin betreut werden können.

Im Einzelnen hat der Magistrat beschlossen, dass das Dezernat III unverzüglich mit der Betreiberin der Kinderkrippen über die Übernahme der Mieträume und des vorhandenen Inventars Verhandlungen aufnimmt, das Amt für Jugend, Familie und Frauen entsprechende Betriebserlaubnisse beim Landesjugendamt beantragt, der Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien mit den Vermietern Mietverträge abschließt und die erforderlichen personalwirtschaftlichen Maßnahmen ergriffen werden, sobald die Übernahme der Mieträume sichergestellt ist. Ziel ist es, die Öffnungszeiten beizubehalten und den Eltern der derzeit aufgenommenen Kinder einen neuen Betreuungsvertrag anzubieten. Das Personal (23,3 Stellen) soll nach Möglichkeit übernommen werden.

Zum Hintergrund:
Die Betreiberin der Kinderkrippen hatte im Juni 2017 mitgeteilt, dass sie die von ihr betriebenen Kinderkrippen nicht mehr betreiben könne und spätestens zum 31. 7. 2017 schließen werde. Das hat die Betreiberin auch dem Landesjugendamt als Aufsichtsbehörde mitgeteilt. Die Stadt Bremerhaven hat ein großes Interesse, dass dieses Platzangebot weiter vorgehalten wird. Der Betreiberin wurde deshalb ein Gesprächsangebot wegen einer eventuellen Übernahme der Mieträume der Krippen gemacht.