Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Lichternacht im Speckenbütteler Park

Am Freitag, dem 24. und Samstag, dem 25. September 2021 präsentiert der Künstler Günther J. Schaefer auf Einladung des Kulturamts Bremerhaven seine Lichtinstallationen „AllEin“ und „Herbergen“ im Speckenbütteler Park.

Termine:

  • Freitag, 24. September 2021 ab Einbruch Dämmerung
  • Samstag, 25. September 2021 ab Einbruch Dämmerung

Ort: Gesundheitspark Speckenbüttel

Ende September wird der Gesundheitspark Speckenbüttel erfahrungsgemäß zu einem Ort der Lichtkunst und des Lichterspektakels. Nachdem im letzten Jahr das Theatrale Lichterspektakel ausfallen musste, schafft das Kulturamt Bremerhaven in diesem Jahr Lichtblicke zum Herbstanfang. Als Zeichen der Zeit hat das Kulturamt Bremerhaven den Künstler Günther J. Schaefer mit seinen stillen und friedlichen Licht- und Klanginstallationen „AllEin“ und „Herbergen“ eingeladen. Günther J. Schaefer schafft großflächige Licht- und Klanginstallationen in der Landschaft und Objekte der besonderen Art. Schaefer macht nur Kunst für den Moment und nicht für die große Masse. Das Erleben der Installationen ist individuell und flüchtig. Beim Besuch der Installationen bekommt jeder Gast ein eigenes Erlebnis, ein individuelles Gefühl und einen eigenen Eindruck.

In „AllEin“ scheinen große, goldene Lichtringe, auf dem Wasser des Bootsteichs zu schweben und miteinander kommunizieren. Eine Einheit im Einzelnen und ein Trotzdem in all dem „Geht-nicht“: Sieben Individuen, die aber doch im vollständigen System verbunden sind. Die Installation wird musikalisch untermalt und kann bei einem Spaziergang um den Bootsteich genossen werden.

„Herbergen“ sind fast 100 Lichthäuschen auf langen Stecken, die in luftigen Höhen über den Köpfen der Besucherinnen und Besucher die Nacht beleuchten. Alle unterscheiden sich in Form und Volumen voneinander. Gäste können auf der großen Wiese zwischen den Stelzenhäusern durchflanieren und so das Kunstwerk erleben.

Die Installationen leuchten durchgängig, die musikalische Untermalung begleitet die Installation von 19.00 bis 24:00 Uhr an beiden Abenden.

Das Projekt ist Teil des Projektes „Sehnsuchtsorte“ und wird über die Kulturstiftung des Bundes im Förderprogramm „Kultursommer 2021“ gefördert.

Der Eintritt ist frei.

Pressekontakt:
Dorothee Starke, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven
 dorothee.starke@magistrat.bremerhaven.de
Telefon:  0471 590-2849

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben