Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Lange Nacht der Kultur 2019 - Die Seestadt Bremerhaven lädt zum kulturellen Stadtbesuch ein

Die Lange Nacht der Kultur am 15. Juni 2019 bietet auf 44 Bühnen - verteilt über das gesamte Stadtgebiet Bremerhavens – wieder ein spektakuläres spartenübergreifendes Programm an Kunst und Kultur.

Wie immer bei freiem Eintritt und freier Fahrt mit den HafenBussen.

Die Akteure der Bremerhavener Kulturszene haben wieder ein Programm der Extraklasse auf die Beine gestellt und präsentieren in einer Nacht die ganze Bandbreite der Kultur: Viel Musik für jeden Geschmack, Kunst, Theater, Magie, Tanz, Lesungen, Impro-Comedy, Technik, Live-Performances und vieles mehr.

Die 18. Lange Nacht der Kultur steht unter dem Motto „Die Reise zur Seele der Stadt“. Und zur Seele der Stadt gehören unzweifelhaft auch der Alte und Neue Hafen. Hier schippert die Schiffergilde Bremerhaven ihre Gäste mit dem Börteboot auf die andere Hafenseite zur Bühne „Kultur für Alle“, wo Jacobus Johannes van Ronzelen (gespielt von Kay Krause), der verantwortliche Baumeister des Alten Hafens, persönlich zu Wort kommen wird. Das Theater „Anu“ wird den Theodor-Heuss-Platz mit einsetzender Dämmerung in ein Lichterlabyrinth aus tausend Kerzen verwandeln. Die Besucherinnen und Besucher können in dem Irrgarten den Weg in die Mitte suchen. Dabei begegnen sie an fünf Stationen Menschen, die in kurzen Traumspielen verrückte, poetische und weise Geschichten erzählen. In diesem Jahr wird der HafenBus auf seiner Reise durch die Stadt zur rollenden Bühne: Der Männerchor der BVV ist an Bord eines Busses und sorgt für die musikalische Untermalung der Fahrt. Wie in jedem Jahr ist die Fahrt im HafenBus für die Besucher gratis.

Es heißt, Musik ist Balsam für die Seele, und davon gibt es bei der Langen Nacht so einiges: Brass'n'Grass in Alberts Huus, auf dem Vereinsgelände des Rock Cyclus rocken sieben Bands auf zwei Bühnen, A-cappella-Gesang ertönt in der Kulturkirche, spanische Klänge erfüllen die Goethestraße, die Galerie149 lädt ein in die Welt der Operette und Tonfilmmusik, “Folkballadendschäßfunkpiratinnenliebesblues” mit Frollein Smilla gibt´s im Pferdestall und Sufi-Musik in der Volkshochschule. Auf der Orgel der Großen Kirche wird Filmmusik gespielt, das Armando-Balke-Ensemble swingt im Historischen Museum und in der Christuskirche erklingt virtuose Barock-Musik – und das ist nur eine Auswahl aus dem vielfältigen Programm.

Auf insgesamt 44 Bühnen gibt es in ganz Bremerhaven für Groß und Klein viel zu entdecken. Das Kulturamt Bremerhaven hat dazu ein umfangreiches Programmheft mit allen Veranstaltungen aufgelegt. Es ist für einen Euro an vielen Verkaufsstellen erhältlich. Wer lieber online stöbern möchte, findet das komplette Programm auch unter www.Lange-Nacht-der-Kultur.de.

Ein Tipp für Radfahrer: Alle Spielorte der Langen Nacht der Kultur sind in der Bike Citizens-Rad-Navigations-App eingetragen. Nach Zusammenstellung des Programms zeigt die Rad-Navigation den Weg durch die Nacht. Die App gibt es im kostenfreien Download unter www.bremen.de/bike-it/app oder direkt im App Store oder bei Google Play.

Pressekontakt:
Dorothee Starke, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven
 dorothee.starke@magistrat.bremerhaven.de
 0471 5902849
www.Lange-Nacht-der-Kultur.de
 

 

 

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben