Kunstmarkt im Frühling – Kunst und Kreatives aus Bremerhaven und Umzu

Am Samstag, dem 30. April 2022, und am Sonntag, dem 1. Mai 2022, findet der „Kunstmarkt im Frühling“ in der Schleusenstraße/Rudloffstraße (im ehemaligen BBB-Gebäude) statt.

Zum ersten Mal veranstaltet das Kulturamt Bremerhaven einen Kunstmarkt, zu dem unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler aus der Region zusammenkommen, um ihre Arbeit interessierten Menschen zu präsentieren und zum Verkauf anzubieten. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf einzigartige Objekte freuen – von Metallskulpturen für den Garten, Keramik, Designstücken und Upcyclingkunst aus Papier und Stoff, Aquarell- und Acrylmalerei bis hin zu Werken aus dem Nachlass des Bremerhavener Malers Horst Grützner zeigt sich eine große Palette kreativen und künstlerischen Schaffens in Bremerhaven über verschiedene Generationen.

Ort des Geschehens ist das ehemalige Gebäude der Beruflichen Bildung Bremerhaven in der Schleusenstraße/Rudloffstraße. Das Gebäude steht seit einiger Zeit leer und bietet die perfekte Kulisse für individuelle Kunst- und Kulturveranstaltungen in einem Quartier, welches sich im Aufbruch befindet. „Die Bürgerbeteiligung ‚Rudloffstrasse‘ hat ergeben, dass sich die Bremerhavenerinnen und Bremerhavener an dieser Stelle eine kulturelle Nutzung wünschen. Mit dem Kunstmarkt möchte das Kulturamt einerseits Verdienstmöglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler der Stadt schaffen, aber auch einen weiteren Impuls in Richtung kulturelle Nutzung setzen“ so Kulturamtsleiterin Dorothee Starke

Der Kunstmarkt ist eine Veranstaltung des Kulturamtes Bremerhaven und wird im Landesprogramm „Lebendige Quartiere“ gefördert. Besucherinnen und Besucher können den Markt an beiden Tagen jeweils zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr besuchen. Der Eintritt ist frei

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben