Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Kunstdozentin der Jugendkunstschule Bremerhaven, Ingeborg Dammann-Arndt, erhält in den 2. Preis beim Kunst-am-Bau-Wettbewerb

Für den Deutschen Bundestag wird derzeit ein neues Bürogebäude in der Schadowstraße 4 in Berlin-Mitte errichtet

Zur Gestaltung der Kommunikationszonen im 1. - 5. Obergeschoss wurde ein Kunst-am-Bau-Wettbewerb ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs war es, für die fünf Kommunikationsbereiche (Wandflächen und anschließende erhöhte Deckenbereiche) künstlerische Vorschläge zu entwickeln, die die Aufenthaltsqualität unterstützen. Gleichzeitig sollten die Arbeiten jedem Geschoss eine eigene Identität verleihen und damit Orientierung bieten.

Im Rahmen eines Auswahlgremiums wurden aus 120 Bewerbungen für den vorgesehenen Kunststandort 25 Künstlerinnen und Künstler zur Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt, darunter auch Ingeborg Dammann-Arndt, Kunstdozentin an der Jugendkunstschule Bremerhaven. Für die fünf Obergeschosse des Gebäudes wurden 5 erste sowie 5 zweite Preise vergeben. Am 11. April 2018 tagte die Jury und hat die Arbeit BLICK NACH AUSSEN von Ingeborg Dammann-Arndt (www.idammann-arndt.de) für einen zweiten Preis ausgezeichnet.
Ausgangspunkt der Arbeit BLICK NACH AUSSEN sind sechs Zeichnungen, jeweils 1 m breit und 2,5 m hoch. Die Zeichnungen bieten dem Betrachter das Motiv einer Reihe von sechs interessanten und anregenden Fensteröffnungen, die weder architektonisch noch orthogonal angelegt sind.
Eng nebeneinander gehängt positionieren sich unterschiedliche Standpunkte, jede Zeichnung präsentiert einen Raum mit einer eigenen Perspektive. Die offenen Flächen in der Mitte der Arbeiten leiten unseren Blick nicht nur nach Außen sondern führen ihn auch in einen imaginären Innenraum.

Die konstruierte fiktionale Bildsprache der Arbeit setzt die Räumlichkeit in ein Verhältnis zwischen Architektur und Natur. Durch die unterschiedlichen Strichgrößen wird eine irrationale wie plausible Raumstruktur modelliert. Die zusammenhängenden Strichelemente verwandeln die zwei-dimensionale Bildfläche in eine fiktive dreidimensionale Bildwelt. BLICK NACH AUSSEN sensibilisiert und fokussiert den persönlichen Blick auf unseren Lebensraum MENSCH und kann eine Chance sein, festgefahrene Kategorien, Begriffe und Ideologien zu überprüfen, sowohl innerhalb der eigenen Kulturen als auch in der Übertragung auf andere Kulturen.

Noch bis zum 14. September 2018 werden die Ergebnisse des Kunst-am Bau-Wettbewerbs für den Deutschen Bundestag – Schadowstraße 4 in einer Ausstellung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung im Berlin präsentiert. Auf der Webseite www.bbr.bund.de werden die Entwürfe der ausgezeichneten PreisträgerInnen ebenfalls gezeigt.


Pressekontakt:
Dorothee Starke, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Bremerhaven
 dorothee.starke@magistrat.bremerhaven.de
 04175902849

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben