Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Klinikverkauf DRK-Stiftung - OB Grantz: "Kein Raum für Spekulationen im laufenden Bieterverfahren"

Zu den jüngsten Spekulationen zum geplanten Klinikverkauf der Stiftung DRK-Krankenanstalten Wesermünde, stellt Oberbürgermeister Melf Grantz nochmals klar, dass es ausschließlich Angelegenheit der DRK-Stiftung ist, ob sie ihre Kliniken verkauft oder nicht. OB Grantz: "Die Stadt Bremerhaven ist nicht an dem Bieterverfahren beteiligt. Es fanden und finden keinerlei Parallel-Verhandlungen während des laufenden Bieterverfahrens mit der Stadt Bremerhaven statt."

Ursprünglich hatte die DRK-Stiftung das Ende dieses Verfahrens für Ende Mai angekündigt. „Ich nehme mit Erstaunen zur Kenntnis, dass es immer noch keine abschließende Entscheidung gibt“, stellte OB Grantz fest. Ebenso hatte die Stiftung angekündigt, die von ihr übernommenen Versorgungverpflichtungen der Bevölkerung sowie die damit verbundenen Arbeitsplätze über die Verkaufsverhandlungen abzusichern. „In dem Zusammenhang ist zu betonen, dass die volle Verantwortung hierfür bei der DRK-Stiftung liegt“, stellte Grantz klar.

„Die DRK-Stiftung muss das laufende Bieterverfahren durch die Entscheidung für oder gegen einen Verkauf abschließen“, betonte der Oberbürgermeister. Durch die Entscheidung des Stiftungsrates darf es nicht zu einer bestandsgefährdenden Lage für die Krankenhaus-Versorgung der Bevölkerung in der Stadt Bremerhaven sowie der Region kommen. Ansonsten sind die Verantwortlichen der DRK-Stiftung in der Pflicht, Gespräche mit dem Gesundheitssenator als Vertreter des Landes Bremen, den Krankenkassen sowie der Stadtgemeinde Bremerhaven zu führen, um eine Lösung zu finden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben