Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Klimakonferenz der KLA

Anlässlich des Weltklimagipfels 2018 in Kattowitz führten Ende November 87 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe der Zweijährigen Höheren Handelsschule an den Kaufmännischen Lehranstalten (KLA) im politischen Unterricht ein „Planspiel zur Klimakonferenz“ durch.

 Das Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Fachbereich Politik an den KLA sowie dem Unternehmen Geoscopia wurde von der Volkshochschule Bremerhaven (VHS) unterstützt.

Im Rahmen des Planspiels versuchten sich die Schülerinnen in die Rolle von politischen Führern und Vertretern von Nicht-Regierungsorganisationen zu versetzen. Sie mussten eine Rede halten, Standpunkte finden und einnehmen, diskutieren sowie verteidigen. Zudem wurden verschiedene Verträge und bilaterale Abkommen verhandelt und geschlossen. Der Tag endete mit einer Reflexion des Planspiels und der Aufstellung von Forderungen in Verbindung mit einer Botschaft für die Politikerinnen und Politiker des Weltklimagipfels 2018 in Kattowitz.

Ziel des Planspiels war es, den Ablauf demokratischer und politischer Aushandlungsprozesse sowie die damit verbundenen Schwierigkeiten und Probleme erfahrbar zu machen. Darüber hinaus konnten die Teilnehmenden durch die Einnahme verschiedener Perspektiven der unterschiedlichen internationalen Akteure des Weltklimagipfels innerhalb des Planspiels, die komplexe Problemstellung des Themenbereiches Klimawandel und Nachhaltigkeit differenzierter einordnen und bewerten.

Ein Beitrag zur Klimakonferenz aus Sicht einer teilnehmenden Schülerin befindet sich mit verschiedenen Impressionen des Tages sowie den Forderungen der Teilnehmenden für Kattowitz auf der Homepage der KLA.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben