Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Kitas setzen Notbetreuung zunächst bis Ende Februar fort

Die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege wird zunächst bis zum Monatsende fortgesetzt.

Darauf haben sich der Leiter des Krisenstabs, Ronny Möckel und Stadtrat Michael Frost verständigt. Die Einschränkung des Betreuungsangebots sei erforderlich, um die weitere Infektionsentwicklung kontrollieren und die Verbreitung des Corona-Virus eindämmen zu können, sind sich Möckel und Frost einig. Bei sinkender Inzidenz und Entlastung des Gesundheitswesens hoffe man, im März 2021 weitere Öffnungen der Kinderbetreuung zulassen zu können. Bis dahin gilt das den Eltern bereits bekannte Verfahren, wonach die Notbetreuung insbesondere Kindern aus Familien zur Verfügung stehe, die in verschiedenen systemrelevanten Branchen berufstätig seien und keine anderweitige Betreuung gewährleisten können. Weiterführende Informationen und Formulare werden von den Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus ist die Abteilung Kinderförderung des Amtes für Jugend, Familie und Frauen für Eltern unter  0471 5902506,  0471 5902409 und  0471 5902408 sowie unter  Kinderfoerderung@magistrat.bremerhaven.de erreichbar.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben