Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Käufer für Kistner-Gelände gesucht: Vier Firmen sollen Angebote vorlegen

Der Verkauf des ehemaligen Kistner-Geländes in Lehe geht in die entscheidende Phase. Der städtische Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien hat vier Unternehmen aufgefordert, Angebote mit einem Nutzungskonzept und konkreten Preisvorstellungen zu präsentieren.

Magistrat und Stadtverordnetenversammlung hatten den Verkauf der rund 10 800 Quadratmeter großen Gewerbebrache am Leher Tor beschlossen. Die Seestadt Immobilien boten die Fläche daraufhin im Auftrag der Stadt in einer europaweiten Ausschreibung an, auf die sich vier Interessenten meldeten: die EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG, die FWGB Holding GmbH & Co. KG, die Hofschröer Standort- und Objekt-Marketing GmbH und die Drespa Holding BV.


Alle vier Firmen wurden vom Magistrat zum weiteren Entwicklungs- und Gebotsverfahren zugelassen und aufgefordert, bis Ende Juli zunächst unverbindliche Angebote über Nutzung, Gestaltung der Immobilie und den Kaufpreis vorzulegen. Nach deren Auswertung müssen sie in einem weiteren Durchgang die abschließenden Angebote einreichen, über die dann Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung entscheiden.


Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben