Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Jugendamt ist Kompassgeber und Lotse in der Kinder- und Jugendarbeit

Bremerhaven bietet den Kindern und Jugendlichen eine „Coaching-Zone“ mit vielen Angeboten an.

Schule und Familie sind für junge Menschen wichtig, keine Frage. Trotzdem brauchen Kinder und Jugendliche auch eine ‚Coaching-Zone‘, wo sie selbst mitgestalten, anpacken und mitbestimmen können – ein ‚Backstage-Angebot‘ fürs eigene junge und selbstbestimmte Leben“. Bernd Janenz vom Jugendamt Bremerhaven und stellvertretender Leiter der Abteilung Jugend- und Frauenförderung macht deutlich, dass das, was jungen Menschen in Bremerhaven in ihrer Freizeit an Aktivitäten in der Kinder- und Jugendarbeit geboten wird, viel mehr ist als eine willkommene Abwechslung zu Schule und Familie. Es geht darum, selbst und gemeinsam mit anderen Jugendlichen etwas auf die Beine zu stellen, mitzumischen und mitzureden, wenn es um die eigene Sache geht.

„Die vielfältigen Angebote, die es bei uns gibt, tragen dazu bei, den Jugendlichen und ihren Interessen in Bremerhaven eine Stimme zu geben, sie sind quasi hierfür der ‚Maschinenraum‘. Sie können hier ihr eigenes Ding machen – eigenverantwortlich und gemeinsam mit anderen. Und sie lernen dabei Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist und Selbständigkeit“, erläutert Bernd Janenz. Und wenn’s zu Hause oder in der Schule nicht rund läuft, können die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit für manchen durchaus auch ein Auffangnetz sein.

"Gerade in der Corona-Pandemie haben", so Bernd Janenz, "viele Kinder und Jugendliche in Bremerhaven das extrem vermisst, was Kinder- und Jugendarbeit auszeichne: Gemeinsame Freizeiterlebnisse und Begegnungen, das Aktivsein und Ausprobieren."

Ob offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit oder Ferienangebote: „Um das eigene Ding zu machen“ und dabei neben Schule und Familie eigene Erfahrungen zu sammeln, gibt es in Bremerhaven für Kinder und Jugendliche eine Menge Möglichkeiten.

Es gibt sechs städtische Jugendfreizeiteinrichtungen von Wulsdorf im Süden über Grünhöfe, Schiffdorferdamm und Lehe bis nach Leherheide-West im Norden Bremerhavens. Darüber hinaus gibt es noch das Internet-Treff im Dienstleistungszentrum Auf der Bult 5 in Grünhöfe, die Fachstelle Jugendschutz im Internet am gleichen Standort, den Spielpark Leherheide als pädagogisch betreuter Spielplatz mit großer Spiel- und Freizeitfläche und einem Haus für Gruppenangebote, die mobile Spielbetreuung, die in der Sommersaison Spielplätze und andere öffentliche Plätze besucht und die Streetworker, die für niedrigschwellige Angebote auf der Straße und an öffentlichen Plätzen, an denen Jugendliche sich aufhalten, unterwegs sind.

Die Jugendverbandsarbeit ist ebenfalls eine bunte, aktive Szene und reicht von Pfadfinder:innen-Gruppen über katholische Jugend, evangelische Jugend, der Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben e.V., den HavenKidz bis zum Jugendwerk der AWO und den Falken Bremerhaven. Der Stadtjugendring Bremerhaven e.V. ist die Dachorganisation der Bremerhavener Jugendverbände, verwaltet das Haus der Jugend in der Rheinstraße 109 und hat auch dort seinen Sitz. Er ist die organisierte Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen in Bremerhaven, führt Seminare, Projekte und Aktionen durch. Im Stadtjugendring sind insgesamt 21 Jugendverbände und drei parteipolitische Jugendorganisationen Mitglied. Fünf selbstorganisierte Jugendgruppen treffen sich im Haus der Jugend und haben enge Kontakte zum Stadtjugendring und den Jugendverbänden. Dabei handelt es sich um die Aktionsgruppe „Fridays for Future“, den Jugendklimarat, das Jugendforum, die Jugendkonferenz und die Prism LGBTQ-Gruppe (Gruppe für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle, queere und andere junge Menschen ab 12 Jahren).

Alle diese Einrichtungen, Jugendverbände, Initiativen, Gruppen und Vereine bieten ein breites Spektrum an Möglichkeiten: Von Angeboten der offenen Tür, über Gruppentreffen, Seminare, Digi-Treff, Tage im Grünen bis hin zu Sommerferienfreizeiten. Im „Maschinenraum“ der Kinder- und Jugendarbeit in Bremerhaven ist eine Menge los.

„Die Vielfalt und die große Zahl der Partnerinnen und Partner, die bei uns etwas für Kinder und Jugendliche auf die Beine stellen, ist beeindruckend“, ist Bernd Janenz vom Jugendamt Bremerhaven überzeugt, das für die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit eine Lotsenfunktion wahrnimmt. Seine Mitarbeiter:innen sorgen für den Kompass und das Qualitätsmanagement der Jugendarbeit vor Ort. Und sie unterstützen diejenigen, die etwas für Kinder und Jugendliche starten wollen oder schon gestartet haben.

Informationen zum Freizeit-Angebot für Kinder- und Jugendliche in Bremerhaven gibt es direkt beim Jugendamt  jugendamt@magistrat.bremerhaven.de oder auf der Homepage.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben