Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Jakob der Lügner ab 16. Februar im JUB!

Roman-Adaption mit Video-Collagen für Jugendliche ab 14 Jahren.

Am Freitag, dem 16. Februar 2018, bringt das Junge Theater Bremerhaven um 19:30 Uhr ein neues Stück auf die Bühne des JUB! im ehemaligen Haus des Handwerks am Elbinger Platz. Jurek Beckers Nachkriegsroman Jakob der Lügner in der Bearbeitung von JUB!-Leiterin Tanja Spinger wird für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen.

Jakob Heym lebt in einem polnischen Ghetto zur Zeit des Nationalsozialismus. Durch einen Zufall belauscht Jakob im Büro eines Offiziers eine Radiomeldung, in der der nahende Anmarsch der russischen Befreier angekündigt wird. Jakob erzählt seinen Freunden davon. Und die erzählen es ihren Freunden und bald wissen es alle. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich dieser Funken Hoffnung bei den Menschen im Ghetto. Bald sieht Jakob sich gezwungen, immer neue Nachrichten zu erfinden, die er aus seinem angeblichen Radio haben will. So wird aus ihm Jakob der Lügner. Er lügt, um den Menschen wieder Hoffnung zu geben. Am Ende halten seine Lügen der grausamen Wirklichkeit nicht stand.

Jakob der Lügner erschien erstmals 1969. Jurek Beckers Debütroman wurde in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Als jüdisches Kind überlebte der Autor den Nationalsozialismus.

Die Szenische Einrichtung der Produktion Jakob der Lügner von Tanja Spinger wird mit Videoarbeiten von Raul Doré und Musikkompositionen von Felix Reisel komplettiert. Die Schauspielerin Eva Paulina Loska und ihr Kollege Marc Vinzing sind dabei in 17 Rollen zu erleben.