Islandtage 2018 im Schaufenster Fischereihafen: 4 Tage zwischen Fischen, Feen und Vulkanen

Schaufenster Fischereihafen feiert die 100-jährige Unabhängigkeit Islands

Hú! Island begeistert die Bremerhavener nicht erst seit der letzten Fußball-WM. Bereits seit Jahrzehnten sind Island und Bremerhaven durch eine Sache eng miteinander verbunden: den Fisch. Was liegt da näher, als anlässlich des 100. Geburtstags der isländischen Unabhängigkeit im Schaufenster Fischereihafen die Islandtage zu feiern? Nichts – findet jedenfalls die Fischereihafen-Betriebsgesellschaft (FBG) und daher wird es vom Donnerstag, 30. August bis Sonntag, 2. September isländisch im Schaufenster Fischereihafen.

Die Verbindung zwischen Island und Bremerhaven hat seit Jahrzehnten eine herausragende Bedeutung. Bereits vor Einführung der Fischereischutzzonen wurden die fischreichen Gewässer rund um Island von der vorrangig in Bremerhaven beheimateten deutschen Hochseefischerei umfangreich genutzt. Auch nach der Ausweitung der 200-Seemeilen-Zone, die den Isländern 1977 die alleinigen Nutzrechte der Fischgründe in diesem Bereich sicherte, bestand eine erfolgreiche Wirtschaftsbeziehung zwischen Island und der europäischen und insbesondere auch der deutschen Fischverarbeitung, vornehmlich in Bremerhaven. Um den Stellenwert dieser besonderen Beziehungen zwischen Bremerhaven und Island zu bekunden, wurden die „Islandtage 2018“ ins Leben gerufen, die vom 30. August bis 02. September im Schaufenster Fischereihafen stattfinden.

Die Besucher der Islandtage erwartet eine ganze Reihe von – vornehmlich leckeren – Angeboten. So wird es den Versuch geben, mit dem längsten „Islandlachs-Fischbrötchen der Welt“ einen Rekord aufzustellen. Bei dem anschließenden Verzehr übernimmt der isländische Botschafter Martin Eyjólfsson höchstselbst um 18:30 Uhr den Anschnitt. Der Fischereihafen Business Club hat sich das Ziel gesetzt, ein etwa 30 Meter langes Brötchen auf dem Marktplatz zuzubereiten und in Portionen für den guten Zweck zu verkaufen. Weitere Highlights sind ein Gourmetkochshow-Special zum Thema Island im Seefischkochstudio, ein Wikingerdorf samt Drachenbooten, poetische Lesungen aus dem Land der Feen und Vulkane, Lichtbildvorträge, Islandpferde, eine Live-Fischauktion zugunsten der der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) und jede Menge Musik und Leckereien.

Selbstverständlich steht bei den Islandtagen der Fisch im Mittelpunkt. Zahlreiche gastronomische Betriebe im und um das Schaufenster Fischereihafen herum bieten während der Islandtage besondere Gerichte aus der isländischen Küche und Spezialangebote an. Zusätzlich sorgt am Wochenende Streetfood auf dem Marktplatz mit dem Schwerpunkt auf isländischem Fisch für kulinarischen Hochgenuss. Dabei fehlt selbstverständlich auch Brennivín nicht. Der als „Schwarzer Tod“ bekannte isländische Schnaps wird aus Vulkanwasser hergestellt und ist das bekannteste alkoholische Getränk Islands.   Marco Butzkus

Marker Icon SchattenMarker Icon
Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Schaufenster Fischereihafen

An der Packhalle IV
27572 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben