Aktuelle Tageszeitungen im Regal

InstaWalk „Hinter den Vorhang“: Exklusive Instagram-Führung durch das Stadttheater Bremerhaven

Instagram-Nutzer haben die Chance in die Theaterkulisse auf Fototour zu gehen

Auf spannende Motive, die den „normalen“ Theaterbesuchern verwehrt bleiben, dürfen sich die Teilnehmer des InstaWalks freuen, der am Dienstag, 17. April durch das Stadttheater Bremerhaven führt. Die Erlebnis Bremerhaven und das Stadttheater laden zum gemeinsamen Blick hinter die Theaterkulissen ein. Jeder Nutzer des sozialen Netzwerkes „Instagram“ kann sich um einen der heiß begehrten Plätze bewerben. Wer dabei sein will, sollte sich beeilen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Plätze begrenzt. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 11. April.

Faszinierende Einblicke in eine andere Welt. Was passiert im Theater so alles, bevor der Vorhang aufgeht? Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, wie viele Abteilungen und Personen daran beteiligt sind, ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Vom Kulissen- und Bühnenbildbau über die Probebühnen bis hinein in den Orchestergraben. Bei einer Backstage-Führung im Stadttheater Bremerhaven kommen die Teilnehmer an Orte, von denen sie oft nicht einmal ahnen, dass es sie gibt. Wo zum Beispiel arbeitet der Schnürmeister – und was genau macht er? Jede Menge spannender Fotomotive locken bei diesem Rundgang nicht nur auf die Bühne und in den Zuschauerraum. Auch die Schlosserei, das Magazin und der lichtdurchflutete Malsaal bieten viele tolle „fotografische“ Blicke für Instagrammer.

Jeder, der einen einen Instagram-Account besitzt, kann teilnehmen. Bedingung ist, dass die im Bild festgehaltenen Eindrücke auf das soziale Netzwerk „Instagram“ unter #instawalkbrhv hochgeladen werden. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. An dem InstaWalk „Hinter dem Vorhang“ Interessierte melden sich mit ihrem Vor- und Nachnamen sowie ihrem „Instagram“-Usernamen und ihrer Handynummer unter  knoke@erlebnis-bremerhaven.de. Die 15 Teilnehmer werden unter allen Anmeldungen ausgewählt, die dort bis Mittwoch, 11. April eingegangen sind.   Marco Butzkus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben