Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Innenstadtaufwertung und neuer Hochschulbereich: Campus Karlsburg eingeweiht

Nach gut neunmonatiger Bauzeit wurde am heutigen Montag (10. November) der Campus Karlsburg an der Bremerhavener Hochschule eingeweiht. Im Beisein von Hochschulrektor Prof. Josef Stockemer und Gästen aus Politik und Gesellschaft, übergaben Oberbürgermeister Melf Grantz und Baustadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer das Areal an die Öffentlichkeit. Die Baumaßnahme zur Aufwertung der Innenstadt und des Hochschulbereichs hat 1,2 Millionen Euro gekostet und wurde aus dem europäischen Förderprogramm EFRE sowie mit städtischen Mitteln bezahlt.

„Durch den Bau des Campus Karlsburg, hat sich die Aufenthaltsqualität zwischen Hochschule, Innenstadt und Geesteufer deutlich verbessert. Mit seinem Angebot an wissenschaftlicher und technischer Bildung, Gastronomie sowie Kultur, ist dieses Gebiet nun ein toller und ansehnlicher Abschluss der südlichen Innenstadt und macht die Fußgängerzone komplett“, sagte Oberbürgermeister Melf Grantz anlässlich der Einweihung. „Die Gestaltung mit der granit-ähnlichen Oberfläche, den neuen Bäumen, der zusätzlichen LED-Beleuchtung und allem anderen ist rundum gelungen. Man sieht, wie viel Geld hier in die Hand genommen und sinnvoll angelegt wurde.“

Finanziert wurde der Campus-Ausbau zu 55 Prozent (660.000 Euro) über EFRE-Mittel. Weitere 45 Prozent (540.000 Euro) der Gelder hat die Stadt Bremerhaven aus ihrem Haushalt zur Verfügung gestellt. Der Ausbau des 180 Meter langen Straßenstücks gilt gleichzeitig als Erweiterung der Fußgängerzonen-Sanierung, die im Jahr 2000 am Theodor-Heuss-Platz beendet und nun in den Bereich der Hochschule fortgesetzt wurde. Dazu Baustadträtin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer: „Nach der Fertigstellung des letzten Erweiterungsbaus der Hochschule ist dieser Ausbau der Straßenfläche zwischen Theater und Deichstraße praktisch das Finale der Innenstadtplanung. Durch den Umbau zu einer verkehrsfreien Zone ist das Areal der Hochschule und der umgebenden Einrichtungen wie Stadttheater, Kunsthalle, Kinocenter und Gastronomie jetzt auch optisch wahrnehmbar ein Teil der Fußgängerzone. Dieser bauliche Abschluss war lange gewünscht und konnte jetzt endlich umgesetzt werden.“

Besonders für die Hochschule Bremerhaven, an der derzeit 3200 Studierende eingeschrieben sind, ist der Campus-Ausbau ein Zugewinn, sagte Rektor Josef Stockemer: „Mit der Eröffnung des Campus geht für die Hochschule Bremerhaven ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Wir sind überzeugt, dass durch dieses Gelände die Kommunikation innerhalb der Hochschule und mit der Bevölkerung noch weiter intensiviert, die Wahrnehmung der Hochschule in der Seestadt noch präsenter und die Attraktivität der Hochschule als Lern- und Forschungsort sowie als Treffpunkt in der Stadt deutlich gesteigert wird.“

Für den Durchgangsverkehr ist der Campus Karlsburg zukünftig gesperrt. Insgesamt wurden während der Baumaßnahme 200 Quadratmeter Klinker und Platten in den Gehwegen und 700 Quadratmeter Großpflaster in der Fahrbahn aufgenommen. Es wurden 2300 Kubikmeter Schotter und Boden aufgenommen und abgefahren sowie 3600 Quadratmeter plane Fläche hergestellt und darauf großformatige Betonwerksteinplatten als Oberflächenbefestigung in Anlehnung an die Gestaltung der Fußgängerzone verlegt. Unter anderem wurden neue Bäume gepflanzt, Grünflächen angelegt sowie elf neue Straßenleuchten mit LED-Technik gesetzt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben