Aktuelle Tageszeitungen im Regal

INDEXPLOSION stellt in der Stadtteilgalerie Goethe 45 aus

Ab dem 16. September 2018 wird ab 16 Uhr im Goethequartier anlässlich des neuen Kulturformates "GoetheFest" eine neue Ausstellung aus der Hip Hop-Gesamtkunstwelt eröffnet.

Ausgestellt werden Werke des aus Karlsruhe stammenden Graffitikünstlers Andreas Krämer. Krämer studierte von 2003 bis 2008 an der Hochschule für Bildende Kunst und Grafikdesign in Freiburg. Unter seinem Künstlernamen INDEXPLOSION hat er in Freiburg seinen Arbeits- und Lebensmittelpunkt gefunden und ist in der Hip Hop Szene kein Unbekannter.

Seine Graffitis im öffentlichen Raum sowie die Ausstellungen seiner Bilderwelten in diversen Galerien unterscheiden sich in der malerischen Herangehensweise.

In der Stadtteilgalerie Goethe45 zeigt Andreas Krämer unter dem Titel INDEXPLOSION globale Zerstörungsszenarien. Das Szenario gewaltsamer Handlungen steht in seinen Bildern im Fokus. In „I hurt myself" von 2012, scheint es zunächst einen Verweis auf den Absturz der Challenger Rakete im Jahr 1986 in Cape Canavarel zu geben. Doch das Wort HOME auf der Arbeit ist doppeldeutig. Seine Symbolsprache ist faszinierend und regt dazu an, eine Haltung zu den gesellschaftlichen Ereignissen zu entwickeln.

Gefördert wird die Ausstellung vom Präventionsrat der Stadt Bremerhaven sowie über das Engagement Global gGmbH vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 16. September 2018, 16 Uhr
Dauer der Ausstellung: 16.September 2018 bis 13. Oktober 2018
Die Galerie Goethe45 ist dienstags, mittwochs, donnerstags und Samstag von 16 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben