Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Impfeinladungen an Ü80-jährige versendet

Die Anschreiben zur Impfeinladung wurden gestern (11. Februar 2021) an die über 80-jährigen versendet.

Darin enthalten ist neben allgemeinen Informationen der jeweils persönliche Code, welcher benötigt wird, um online oder per Telefon einen Termin zu vereinbaren. Auch der auszufüllende Anamnesebogen, sowie das Aufklärungsblatt sind in dem Brief enthalten. Diese Dokumente sind erst nach dem Aufklärungsgespräch im Impfzentrum zu unterschreiben, können aber bereits zuvor ausgefüllt werden.

In dem Anschreiben sind zudem Informationen zur rechtlichen Stellvertretung und zur Pflegebedürftigkeit angeführt.

Für die über 80-jährigen gilt weiterhin das Angebot der kostenlosen Hin- und Rückfahrten zum Impfzentrum durch die ortsansässigen Taxiunternehmen.

Für weitere Informationen zum Ablauf geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfcallcenters in Bremen Auskunft. Über das Callcenter findet auch die telefonische Anmeldung zum Erst- und Zweittermin statt. Die Telefonnummer befindet sich im Einladungsschreiben.

Bereits Anfang Januar wurden rund 3.400 Briefe an die über 85-jährigen Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger gesendet, wovon bereits über 70 Prozent ihre Impftermine erhalten haben. Für die Alterspanne zwischen 80 und 84 Jahren wurden gestern weitere 4.600 Briefe versandt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben