Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Hauptquartier der Computer-Experten: IT-Betrieb als Zentrale für ganz Europa

Bremerhaven wird das Zentrum von Computer-Fachleuten aus ganz Europa. Vom nächsten Jahr an ist die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft "Major Cities of Europe - IT Users Group" (MCE) beim städtischen Betrieb für Informationstechnologie (b.i.t.) angesiedelt.

In der MCE haben sich kommunale Experten für Informationstechnologie (IT) zusammengeschlossen, um Erfahrungen auszutauschen und ein europaweites Netzwerk zu bilden. Die Vereinigung wurde 1982 auf Initiative des Rates von Groß-London gegründet. Themenschwerpunkte: neue IT-Technologien, Standards und Trends. Alljährlich kommen die Mitglieder zu einer großen Konferenz in einer der Mitgliedsstädte zusammen.

Der Major Cities of Europe gehören bedeutende Städte wie Rom, Venedig, Nizza, Marseille, Oslo, Stockholm, Göteborg, Den Haag, Barcelona, Zagreb, Zürich, Kopenhagen, Wien oder Dublin an. Aus Deutschland sind Dortmund, Saarbrücken, Leipzig, Bremen und Bremerhaven dabei. Seit 1999 ist b.i.t.-Betriebsleiter Jörg Wiegand im Auftrag der Stadt Bremerhaven Mitglied im Organisationskomitee der Gruppe. 2003 wurde er in den Vorstand gewählt.

Für die zentrale Geschäftsstelle bei der b.i.t. wird in Bremerhaven zunächst ein Verein nach deutschem Recht gegründet, der im Laufe des Jahre 2007 auf eine europäische Rechtsgrundlage gestellt wird. Die notarielle Gründung des Vereins geht am Montag, 18. Dezember, über die Bühne. Das Gründungsprotokoll unterzeichnen die Vorsitzende Grete Zetterdal (Oslo) sowie die Vorstandmitglieder Lorenzo Bandelli (Triest), Flemming Nielsen (Aarhus) und Jörg Wiegand.

Website der Major Cities of Europe

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben