Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Grundstückspreise sind gefallen: Bauland um sechs Prozent billiger

Günstige Zeiten für Immobilienkäufer: Bauland ist in Bremerhaven in den vergangenen beiden Jahren um mehr als sechs Prozent billiger geworden. Das geht aus der Bodenrichtwertkarte 2008 hervor, die jetzt der Gutachterausschuss für Grundstückswerte herausgab. Danach sanken die Preise um fünf Euro je Quadratmeter in den mittleren Lagen, in denen der Quadratmeter 70 bis 90 Euro kostet. In den guten Lagen mit mehr als 100 Euro gingen sie um bis zu zehn Euro zurück.

Die Bodenrichtwerte für unbebaute Grundstücke werden laut Baugesetzbuch alle zwei Jahre flächendeckend vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte ermittelt. Unter Vorsitz von Ulrich Gellhaus, Leiter des Vermessungs- und Katasteramts, gehören dem Gremium zwölf ehrenamtliche Gutachter aus allen Teilen der Bau- und Immobilienwirtschaft in der Seestadt an. Für die Expertenstudie wertet die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beim Vermessungs- und Katasteramt unter der Leitung von Olaf Stiels alle Grundstückskaufverträge aus, die von Notaren beurkundet werden. Amtsleiter Gellhaus: "Inzwischen steht eine umfangreiche Kaufpreissammlung mit über 12 000 Verträgen aus den letzten zehn Jahren bereit."

Trotz des leichten Rückgangs können die Verkäufer von Bauland für Ein- und Zweifamilienhäuser in guten Lagen nach wie vor ansehnliche Preise erzielen. An der Spitze unverändert mit einem Quadratmeterpreis von 145 Euro: das Wohngebiet am Bürgerpark zwischen Walter-Delius-Straße und Schiffdorfer Chaussee sowie der Frühlingstraße. Eine weitere gute Lage: der Speckenbütteler Park mit der Timmermannallee/Haderslebener Straße (140 Euro) und dem Gebiet zwischen Parkstraße und Am Parkbahnhof (120 Euro). Ebenfalls mit 120 Euro je Quadratmeter werden das Kapitänsviertel auf dem einstigen Gelände der Rickmers-Werft, das Musikerviertel in Geestemünde und die Oldenburger/Friesenstraße im Stadtteil Mitte bewertet.

Zu den mittleren Lagen, für die 70 bis 100 Euro je Quadratmeter zu zahlen sind, gehören "solide Wohnlagen" (Gellhaus) wie etwa Teile Leherheides, Königsheide, Fehrmoor, Schierholz, Strödacker, Eckernfeld, Buschkämpen, Surheide, Schiffdorferdamm und die Siedlung am Bürgerpark. In den südlichen Stadtteilen bringen die Viertel westlich des Geestemünder Friedhofs und am Marschbrookweg/Auf der Bult sowie Teile Wulsdorfs mittlere Kaufpreise. Dabei gingen das Gebiet Fehrmoor/Leherheide-Ost und das Areal zwischen der Straße Auf der Bult und Hülsen bei den Grundstückspreisen sogar nach oben. Sie erzielten eine Steigerung um jeweils fünf Euro auf 75 und 60 Euro je Quadratmeter.

Im Gegensatz zum Bauland für Eigenheime zeigen sich die Bodenwerte für Geschosswohnungsbau stabil. Lediglich im Gebiet Am Alten Vorhafen mussten die Richtwerte gesenkt werden. Neu in der Karte: das Gebiet Lohmannstraße mit 280 Euro je Quadratmeter. In den Geschäftslagen sanken die Bodenrichtwerte der "Bürger" von 730 auf 650 Euro je Quadratmeter und der nördlichen Hafenstraße von 180 auf 160 Euro. Östlich der Deichstraße, zwischen Fährstraße und Goetheschule, gilt jetzt eine neue Richtwertzone mit 120 Euro.

Für die gewerblichen Bauflächen haben sich die Preise im Grundsatz nicht verändert: 30 Euro je Quadratmeter für produzierendes Gewerbe, 60 Euro für Handel und Dienstleistungen. Auf dem Gelände der ehemaligen Carl-Schurz-Kaserne, dem heutigen LogInPort, wurde eine eigene Bodenrichtwertzone für großflächige Logistikbereiche mit einem Quadratmeterpreis von 25 Euro eingerichtet. Gleichzeitig ergab sich auf der entsprechenden Datenbasis für den Fischereihafen ebenfalls eine eigene Bodenrichtwertzone mit einem Wert von 33 Euro.

INFO:
Bodenrichtwertkarte 2008 - als Broschüre oder im Internet

  • Die neuen Richtwerte können in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, Vermessungs- und Katasteramt, Fährstraße 20, Technisches Rathaus, kostenlos eingesehen werden.
  • Weitere Informationen bei den Mitarbeitern der Geschäftsstelle.
  • Die Bodenrichtwertkarte 2008 gibt es auch im Internet unter www.gutachterausschuss.bremerhaven.de oder gedruckt für 50 Euro.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben