Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Grantz stellt WiN-Programm vor: Bürger entscheiden über Projekte

Auftakt zum Stadtteil-Sonderprogramm "Wohnen in Nachbarschaften" (WiN): In vier Bürgerversammlungen stellt Sozialdezernent Melf Grantz in den nächsten Wochen die groß angelegte Aktion vor, für die 2009 fast eine halbe Million Euro bereitsteht. Die Bewohner der Stadtteile entscheiden darüber, was mit dem Geld geschieht.

Zur Verbesserung der Lebenssituation in den Stadtvierteln hatte der Sozialausschuss Anfang Oktober 488 000 Euro für WIN lockergemacht. Ziel des Programms, so Grantz: "Die Stadtteile sollen lebendiger und lebenswerter gemacht, der soziale Zusammenhalt und die Identifikation der Bürger mit ihrem Wohngebiet gefördert werden." Dazu werden Aktivitäten in den Bereichen Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Soziales, Jugend, Kultur, Umweltschutz und Sport angeschoben.

Für die Umsetzung des Programms ist die Stadt in vier WiN-Bezirke aufgeteilt, jeweils zwei nördlich und südlich der Geeste. Für jeden Bezirk wird auf einer öffentlichen Bürgerversammlung ein Vergabeausschuss gewählt. Der entscheidet dann darüber, für welche Projekte das Geld bestimmt ist.

Die Termine der Veranstaltungen, die jeweils um 18 Uhr beginnen:

  • WiN-Bezirk 1, Weddewarden, Speckenbüttel, Leherheide, Eckernfeld und Schierholz: Mittwoch, 3. Dezember, im Freizeit-Treff-Leherheide, Ferdinand-Lassalle-Straße 68
  • WiN-Bezirk 2, Buschkämpen, Klushof, Twischkamp, Goethestraße und Mitte: Dienstag, 2. Dezember, in der Aula der "theo", Lutherstraße 7
  • WiN-Bezirk 3, Geestemünde-Nord, Geestendorf, Bürgerpark und Schiffdorferdamm: Dienstag, 16. Dezember, im Seniorentreff Ernst-Barlach-Haus, Am Holzhafen 8
  • WiN-Bezirk 4, Geestemünde-Süd, Grünhöfe, Surheide, Dreibergen und Wulsdorf-Jedutenberg: Mittwoch, 17. Dezember, im Dienstleistungszentrum Grünhöfe, Auf der Bult 5

Damit die WiN-Projekte mit einem breiten Votum beschlossen werden können, hofft Stadtrat Grantz auf eine große Beteiligung an den Versammlungen. Sein Appell an die Bürgerinnen und Bürger: "Nutzen Sie die Chancen, die das Programm bietet, und gestalten Sie die Zukunft Ihres Stadtteils mit!"

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben