Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Gewässerverunreinigung in Leherheide - Zeugen gesucht

Im Graben Krohnshof in Leherheide wurde bereits am 8. März 2021 eine erhebliche Gewässerverunreinigung durch Öl vorgefunden.

Das Öl gelangte auch in die Große Beek (Niedersachsen) und es bestand die Gefahr einer weitergehenden Verunreinigung bis hin zur Geeste. Durch die untere Wasserbehörde des Landkreises Cuxhaven wurde veranlasst, dass durch die Freiwilligen Feuerwehren Laven, Spaden, Schiffdorf, Bramel und Sellstedt sowie den Gefahrstoffzug des Landkreises Cuxhaven zunächst Ölsperren ausgebracht wurden. Im Graben Krohnshof wurde durch BEG logistics GmbH zusätzlich auf einer Länge von 40 m ein öladsorbierendes Vlies ausgebracht und wiederholt ausgetauscht. Auf Grund trockener Wetterlage und entsprechend geringem Abfluss konnte ein Großteil der Verunreinigung im Graben Krohnshof selbst zurückgehalten werden. Insgesamt wurden mit Hilfe des Ölvlieses etwa 50 kg Öl geborgen.

Der Graben Krohnshof ist ein der Stadtentwässerung dienendes kleines Gewässer mit Lage im Wasserschutzgebiet Langen und Leherheide im Übergang zum Fehrmoorgebiet. Das Abflussgeschehen des Grabens Krohnshof ist deutlichen Schwankungen unterworfen. So ist der Abfluss bei Regenwetter vielfach höher als bei Trockenwetter. Bei Trockenwetter führt das Gewässer grundwasserbürtige Abflüsse aus dem Wasserschutzgebiet Langen und Leherheide.

Umweltdezernentin Dr. Susanne Gatti: „Wir danken allen Akteuren sowohl im Landkreis Cuxhaven als auch hier in Bremerhaven für ihren Einsatz im Zuge der Ölbekämpfung. Leider geschehen Gewässerverunreinigungen nicht selten auch aus Unwissenheit oder Gedankenlosigkeit. Regenwasserkanäle münden gewöhnlich in eher kleine, jedoch ökologisch empfindliche Oberflächengewässer. Solche Gewässer werden oft vielfältig genutzt – zum Beispiel durch den Angelsport. Wir bitten Zeugen der Ölverunreinigung im Graben Krohnshof, sich an die Ortspolizeibehörde oder an das Umweltschutzamt Bremerhaven zu wenden.“

Als zuständige Fachdezernentin des Landkreises Cuxhaven ergänzt Kreisrätin Babette Bammann: „Die untere Wasserbehörde führt derzeit in den Zulaufgewässern der Geeste noch regelmäßig Beprobungen durch, um auf mögliche Verunreinigungen zeitnah reagieren zu können.“

Zusatzinformation:

Die Wasserbehörde ist Teil des Umweltschutzamtes Bremerhaven. Zu den Aufgaben der Wasserbehörde zählen der Schutz und die Überwachung der Gewässer in der Stadtgemeinde Bremerhaven. Dabei kümmert sich die Wasserbehörde besonders um das Grundwasser, um oberirdische Gewässer wie Seen, Gräben oder Flüsse und um das abfließende Regenwasser. Das Bremische Wassergesetz (BremWG) und das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) sind die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen für die Arbeit der Wasserbehörde. Weitere Informationen zur Wasserbehörde gibt es unter www.bremerhaven.de.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben