Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Förderpreis aus der Stiftung der Weser-Elbe Sparkasse 2018 geht an Armando Balke

Der Kultur-Förderpreis 2018 aus der Stiftung der Weser-Elbe Sparkasse wurde heute (21. Februar 2019) in einer Feierstunde von Stadtrat Michael Frost an den Künstler Armando Balke in der Sparte „Musik/Klavier und Jazz“ überreicht.

Der gebürtige Bremerhavener machte seinen Realschulabschluss an der Schule Am Leher Markt und nahm zuerst als Jungstudent und ab 2012 als ordentlicher Student sein Studium an der Hochschule für Künste in Bremen im Studiengang Bachelor of Music - künstlerische Ausbildung Instrumental - auf. 2015 wechselte er zum Institut für Musik Osnabrück im Studiengang Musikerziehung und dort wird er voraussichtlich in diesem Sommer seinen Abschluss Bachelor of Arts – Musikerziehung machen. 2002, 2005 und 2008 wurde ihm jeweils der erste Preis beim Regionalwettbewerb verliehen. Darüber hinaus erhielt er beim Landes- und Bundeswettbewerb weitere Preise. So wurde er 2009 als „Bester Pianist“ auf Landesebene ausgezeichnet. 2016 erhielt er den 1. Preis beim Internationalen Mozart-Wettbewerb.

Der Förderpreis aus der Stiftung der Weser-Elbe Sparkasse wird zum 31. Mal vergeben. Der erste Förderpreisträger 1986 war Thomas Becker in der Sparte Musik (Komponist). Bislang konnten 40 junge Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Musik, Literatur, bildende Kunst, darstellende Kunst, Regie, Film und in der Kategorie Mode-Design ausgezeichnet werden. Der berühmteste Preisträger ist Volker Engel. Er erhielt 1988 den Förderpreis in der Kategorie „Grafik-Design“ und wurde inzwischen mit den zwei weltweit renommiertesten Fernsehpreisen ausgezeichnet. Für die Spezialeffekte in dem Film „Independence Day“ bekam er 1998 den Oscar und 2006 den „Emmy“ für „Triangel“.

Der diesjährige Preisträger wurde von einer unabhängigen Fachjury ausgewählt, der Hedwig Binder (Übersetzerin), Eberhard Holbein (Musiker), Birgit Börresen (Volkshochschule Bremerhaven, Bereich Bildung), Dr. Kai Kähler (Vorsitzender des Kunstvereins Bremerhaven von 1886 e. V., Bereich bildende Kunst), Peter Fliegel (Stadttheater Bremerhaven, Bereich darstellende Kunst) und Bernd Glawatty (Leiter des Kulturbüros Bremerhaven und Filmexperte) angehören. Der Vorsitz der Jury liegt bei Stadtrat Michael Frost.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben